Facebook & Second Life – Auswirkungen und Gefahren für die heutige Jugend

Stephanie Horwitz
Facebook & Second Life
Auswirkungen und Gefahren für die heutige Jugend

Frankfurter Literaturverlag
ISBN13: 978-3-8372-1250-1
Zeitkritik & Reportagen, soziale Netzwerke
1. Auflage 03/2013
Cover: N.N.
Taschenbuch 126 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch 24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Stephanie Horwirtz ist gebürtige Berlinerin. Sie ist eine anerkannte Diplom Sozialpädagogin.

Heutzutage gehört es zum guten Ton sich im sozialen Netzwerk zu präsentieren. Vor allem Stars, Verlage und Firmen nutzen Plattformen wie Facebook um sich zu etablieren und um ihren Fans nahe zu sein. Dabei geschieht es jedoch recht häufig das gerade junge Menschen über das Ziel hinausschießen und sich zu sehr im World-Wide-Web verlieren.

Sie posten ihre Meinung öffentlich, statt im privaten Chat-Room weil schlicht und ergreifend vergessen wird, dass solche Kommentare nun auch Nutzer lesen können, die nicht unbedingt zum Freundeskreis gehören. Bilder werden hochgeladen auf denen feierwütige Teenager oder erwachsene Menschen sich in Partylaune fotografieren lassen. Das Erwachen am nächsten Tag beinhaltet nicht nur einen Kater. Die richtige Katerstimmung kommt erst dann so richtig auf, wenn sich Fotos finden auf denen man hemmungslos wirkt. Sehr beliebt sind auch Bilder aus dem Urlaub möglichst noch mit Zeitangaben. Hier sieht man die unterschiedlichsten Fotos vom heißen Bikini bis fast nackig.

Eine andere Gefahr lauert für die Benutzer im Spiel Second Life. Hier müssen die Avatare sich einen Job suchen und Freundschaften schließen. Die Überwachung ist zweifelhaft. Jugendliche können auch hier angeben schon über 18 zu sein da es keinerlei Kontrolle gibt. Die Gefahr ist somit groß sich mit dem falschen Avatar anzufreunden.

Stephanie Horwitz hat einige Beispiele gegeben warum die Benutzung des Internets mit Vorsicht zu genießen ist. Dabei verurteilt sie nicht, sondern zeigt die Gefahren auf die für die einzelnen Personen entstehen können. Sie erklärt zudem warum vor allem Jugendliche ein ganz entspanntes Verhältnis zum Medium Internet haben im Gegensatz zu den Menschen die nicht mit dem PC groß geworden sind. Eines ist sicher, die Recherchen die die Autorin betrieben hat sind belegt und fundiert. So hat sich diese Rezensentin nach dem Lesen der Lektüre an ihr eigenes Profil bei Facebook gesetzt und erst einmal geschaut welche Sicherheitslücken sie übersehen hat.

Was dabei herauskam? Da waren doch so einige Dinge die in Ordnung gebracht werden mussten.
Stephanie Horwitz warnt eindringlich vor den Gefahren die auf Menschen zukommen die sich zu sehr im Internet verlieren. Realitätsverlust oder Cybermobbing sind dabei eine sehr große Gefahr. Wer gerne in sozialen Netzwerken unterwegs ist oder Online-Rollenspiele nutzt, für den ist diese Lektüre sehr hilfreich und ein absolutes Must Have.

Copyright by 2013 © Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch 24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.