Rezensenten

Hier finden Sie eine Auflistung der bei uns veröffentlichten Rezensenten und deren Kürzel. Sind Ersteller eines Artikels und Rezensent unterschiedlich, so finden Sie die Angabe des Rezensenten unter der Rezension stehend.

A
Arentzen, Gunter GA
Aulbach, Karl E. (KEA)

B
Bahner, Michael (MB)
Balzer, Alexandra (alea)
Barnewald, Gunther  (GB)
Bionda, Alisha  (AB)
Bonn, Hagen  (HaBo)
Boom, Britta van den  (BvdB)

D
Daufenbach, Marion  (MD)
Drehmel, Frank   (FD)
Drewniok, Michael  (md)

E
Engmann, Charlotte  (CE)

F
Fienhold, Wolfgang G.  (WGF)
Folgmann, Thomas  (ft)

G
Gasper, Iris  (IG)
Gasper, Walter  (WG)

H
Hedderich, Detlef  (DH)
Heck, Johannes (JH)
Hilleberg, Florian  (FH)
Hoffrogge, Ralf (RH)
Hofmann, Thomas  (th)
Huber, Elmar (EH)
Humpert, Rebecca (rh)

J
Jürgens, Antje (AJ)

K
Kaiser, Chiara (CK)
Karl, Werner (WK)
Kettschau, Sabine (SK)
Kuczinski, Christa (ck)

L
Lietz, Günther  (GL)

N
Nixdorf, Kevin (nk)

M
Möhle, Armin  (armö)Müller, Wilko  (WM)

O
Orth, Sascha  (SO)

R
Rheinganz; Yvonne (YR)

S
Salzmann, Irene  (IS)
Salzmann, Jessica (JS)
Salzmann, Philipp (PS)
Salzmann, Richard (RS)
Scheja, Christel  (CS)
Scherpe, Birgit  (BS)
Schroller, Ramona  (RSch)
Schünemann, Peter  (ps)
Stockem, Sandra (ss)

T
Tillmanns, Andrea  (AT)

W
Weddehage, Christian (PW)
Weddehage, Petra (PW)
Weddehage, Rowena (PW)
Welsch, Kirsten (kw)

http://sfbasar-blog.taysal.net/wp-content/uploads/werner-ernst-211×300.jpg

Comments

  1. Jetzt aber mal zur Sache.

    Wieso steht eigentlich nur mein Polizeifoto hier drin? Haben die anderen RezensentInnen keine? Oder wollt ihr nicht? Z.B. auf Facebook sind ja Millionen Menschen zu sehen. Wir sind doch keine Modelagentur. Aber persönlicher wäre es schon, wenn alle RezensentInnen abgebildet wären.

    Äußert euch doch mal! Oder schickt mir eure Fotos zum Einbauen in die Seite.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl 😉

  2. Wenn ich wüßte was du mit meinem Foto schon seit Monaten treibst…..Es könnte ja hier drin sein! Und ich glaube du hortest noch mehr Fotos, oder?

  3. Schlumelinchen, halloooohohoo …
    Dein Foto? Na, das ist in der Druckerei. Die produzieren gerade 10.000 Autogrammkarten von dir, die ich dann weltweit versende, hahahahaha.

    Nein, im Ernst, dein Foto harrt im Dateiordner und wartet dort auf all die anderen Rezensenten-Fotos, die hoffentlich noch kommen. Ich will ja die Arbeit nicht x-mal machen, sondern – wenns geht – nur 1x.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl 😉

  4. Ab der wievielten Rezi, darf man sich denn deiner Rezensenten-Liste hinzu gesellen?

  5. Hi Yvonne,

    gucksdu bei „Rezensenten“, klicksdu auf deinen Namen … und vóila: Alle deine Rezis werden aufgelistet. Das ist übrigens die schnellste und auch optisch schönste Methode, deine Verlagskontakte auf deine bisherigen Rezis zu verweisen.

    Mit galaktischen Grüßen
    galaxykarl 😉

  6. EIN KLEINER AUFRUF IN EIGENER SACHE: Wer von Euch hätte denn Lust und Zeit unsere Beiträge von filmbesprechungen.de auf unserer filmbesprechungen.de-Facebook-Seite zu posten? Ivonne kann das leider aus zeitlichen Gründen nicht mehr weitermachen, weil ihr Studium ihr zeitlich keine Möglichekeit mehr dazu bietet.

  7. Die Eintragungen bei Facebook von Filmbesprechungen.de.

    Aber ich habe gesehen, du bist da sehr felißig dabei! Alle Achtung! Prima!

  8. Nachgearbeitet im Sinne von „Fehlende Einträge nachgeholt“.. also auch für mich vorgearbeitet. Ein bisschen von beidem ist es dann wohl 🙂

  9. Folgenden Titel möchte ich hier zur Rezension vorschlagen, die mir interessant erscheinen:

    Selke, Stefan
    Schamland
    Die Armut mitten unter uns
    Verlag : Econ
    ISBN : 978-3-430-20152-0

    „Wir leben im Schamland. Wir werden nun sprechen, alle zusammen. Wir sind die, die seit Jahren Almosen in Empfang nehmen. Wir sind die Stimmen und das schlechte Gewissen der neuen sozialen Frage in Deutschland. Wir sind viele.“

    In einer einzigartigen Mischung aus Sozialreportage und messerscharfer Gesellschaftsanalyse nimmt der Soziologe Stefan Selke uns mit in die unbekannte Welt der Armen. Er zeichnet das Leben jener Menschen, die einst in der Mitte der Gesellschaft lebten und sich verzweifelt bemühen, ein Stück Normalität zu bewahren.

    Stefan Selke , *1967, ist Professor an der Hochschule Furtwangen mit dem Lehrgebiet „Gesellschaftlicher Wandel“. Im Rahmen seiner Feldforschungen beschäftigt er sich seit 2006 mit der modernen Armenspeisung in Suppenküchen und Tafeln. Er ist Mitgründer des „Kritischen Aktionsbündnisses 20 Jahre Tafeln“ (www.aktionsbuendnis20.de) und als Tafelforscher und öffentlicher Soziologe ein begehrter Gesprächspartner in den Medien.

    Wer Hilfe beim Anfordern dieses Rezensionsexemplares braucht, meldet sich bei mir oder Werner!

    Was sagt Ihr?

  10. Folgenden Titel möchte ich hier zur Rezension vorschlagen, die mir interessant erscheinen:

    Darnstädt, Thomas
    Der Richter und sein Opfer
    Wenn die Justiz sich irrt
    Verlag : Piper
    ISBN : 978-3-492-05558-1

    Der renommierte Jurist und Journalist Thomas Darnstädt beschreibt anhand wahrer Fälle, wie leicht Unschuldige in die Fänge der Justiz geraten können. Selten kommt es heraus, wenn Richter sich irren – umso unbefangener sind sie bei der Wahrheitsfindung.
    Eine Frau wird halbtot gewürgt in ihrer Wohnung gefunden.Die Indizien weisen auf den Ehemann Harry Wörz. Er wird noch in derselben Nacht verhaftet. Dass der seine Unschuld beteuert, hilft ihm nichts: Über 13 Jahre ist er gefan gen im Netz der Justiz, viereinhalb Jahre wird er inhaftiert für eine Tat, die er nie begangen hat. Oder die 14-jährige Jennifer, die behauptet, von ihrem Vater und dessen Freund missbraucht worden zu sein. Bald sitzen die Männer in Haft. Es dauert Jahre, bis herauskommt, dass das Mädchen die Geschichte erfunden hat. Dies sind nur zwei von zahllosen Justizirrtümern, die sich Jahr für Jahr vor deutschen Strafgerichten ereignen. Schuld sind einseitige Ermittlungen, überschätzte Gutachter und selbstgewisse Richter. Doch selten bekennt sich die Justiz zu ihren Fehlern. Jeder kann ihr Opfer werden.

    Thomas Darnstädt, Dr. jur., geboren 1949, ist Jurist und Journalist mit den Schwerpunkten Polizeirecht, Bürgerrechte und internationales Recht. Seit 1984 ist er Redakteur beim Spiegel, und leitete einige Jahre das Ressort Deutsche Politik. Er lebt mit seiner Familie in Hamburg.

    Wer Hilfe beim Anfordern dieses Rezensionsexemplares braucht, meldet sich bei mir oder Werner!

    Was sagt Ihr?

  11. Bisher konnte man hier den einzelnen Rezensenten anklicken und wurde auf dessen Rezensionen weitergeleitet. Jetzt kommt: „Hier entsteht eine neue Internetpräsenz“. Ist das Absicht?

  12. Sowohl direkt beim Rezensenten in der Überschrift als auch über den Karteireiter.

    mgg
    Werner 😉

  13. Äh, Foto, Petra?

    Vor langer, langer Zeit, als die Rezensionen im Buchrezicenter noch in Steintafeln gemeißelt wurden, hatte ich mal vorgeschlagen, von jedem Rezensenten ein Mini-Foto an das Copyright unten anzuhängen. Personalisierung sozusagen. Das Echo der Rezensenten war … gemischt. Also habe ich das Thema, öhm … ruhen lassen.

    LG Werner 😉

    P.S. Oder soll dein Foto anderen Zwecken dienen? Klär mich doch mal auf.

  14. Hi Werner,
    nee das war fürs Buchrezicenter gedacht aber kannst Du auch lassen.
    War mittlerweile fleißig und hab meine Mähne abgesäbelt. Grins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.