Vgs

Wildes Amerika

Vor 13000 Jahren wurde Nordamerika von Gletschereis geprägt und von Elefanten mit und ohne Fell, walrosszahnigen Raubkatzen, turmhohen Faultiere und bärengroßen Bibern bewohnt. „Wildes Amerika“ stellt die eiszeitliche Landschaft, die Pflanzen und vor allem die Tiere vor. Letztere präsentieren sich uns nicht nur als bleiche Knochen, sondern werden digital ins ‚Leben‘” zurückgerufen … – Begleitbuch zur BBC-Serie gleichen Namens; wissenschaftlich präzise aber inhaltlich simpel gestrickt. Das Interesse gilt eindeutig den à la „Jurassic Park“ nachgebauten Kreaturen, die qualitativ nicht mit den BBC-Sauriern der Serie „Im Reich der Giganten“ mithalten können: informativ aber nicht mitreißend.

CSI Las Vegas: Killing Game

Zwei neue Fälle für das aus dem US-Fernsehen bekannte CSI-Team von Las Vegas beanspruchen nicht nur die ermittlerischen Fähigkeiten der Beteiligten, sondern stehen außerdem unter dem Unstern büropolitischer Intrigen … – Diese nicht verfilmte Story bietet einen Routine-Plot, der vom CSI-erfahrenen Verfasser immerhin mit der üblichen Nähe zur Vorlage im positiven Sinn routiniert erzählt wird, sodass vor dem geistigen Auge sogleich die entsprechenden Bilder ablaufen: für Fans ohnehin ein Muss, für den ‚normalen‘ Krimifan ein Kann.

CSI New York: Der Tote ohne Gesicht

Im winterlichen New York fordern zwei rätselhafte Mordfälle den kreativen Einsatz des CSI-Teams, das sich von irrenden Zeugen, verwischten Spuren und lügenden Verdächtigen ebenso wenig aus dem Konzept bringen lässt wie durch Eiseskälte, Grippe oder amouröse Anwandlungen … – Routiniert spult der Verfasser sein Garn nach dem Vorbild der TV-Serie „CSI New York“ ab. Plot und Figurenzeichnung ‚stimmen‘ und sorgen für nie anspruchsvolles, durchschnittliches Lesevergnügen.

CSI Las Vegas: Tod im Eis

Zwei Fälle für die Spürnasen vom CSI Las Vegas. In der Wüste wird die sorgfältig tiefgefrorene Leiche einer Frau gefunden. Auf einer Konferenz im US-Staat New York taucht im Schnee die noch brennende Leiche eines Mannes auf. Zwei Morde ohne Spuren …? – Selbstverständlich siegt die Gerechtigkeit. Der Weg dorthin ist das Faszinierende. Autor Collins entwirft zwei Fälle, die sich auch im Fernsehen gut machen würden, und trifft den Ton der beliebten CSI-Figuren: ein lesenswerter Roman zur bekannten TV-Serie.

Q2

Die mit Superkräften ausgestatteten Wesen Q und Trelane suchen Captain Picards Enterprise heim. Als Trelane Amok läuft, sucht Q Hilfe in einem parallelen Universum. Ein dritter Zeitstrom macht das Chaos komplett … – Mit einem ausgeprägten Gefühl für das „Star-Trek“-Universum erzählt Verfasser David eine ebenso spannende wie witzige Geschichte, die einfallsreich mit bekannten Figuren und Situationen spielt.

CSI Las Vegas: Tödlicher Irrtum

Einen neuen und nicht verfilmten Doppelfall des CSI-Teams um Gil Grissom dachte sich Autor Max Allan Collins aus. Routiniert spinnt er sein Garn um einen mysteriösen Leichentausch sowie eine Mordserie im Altenheim. Dabei entstand keine Kriminalliteratur, sondern leichte Krimiunterhaltung. Die Umsetzung der TV-Serie ins Buch ist Collins in ‚Ton‘ und Figurenzeichnung sehr gut gelungen.

Das Tagebuch der Ellen Rimbauer

Im Jahre 1907 heiratet der Großindustrielle John Rimbauer die junge Ellen. Die Ehe ist unglücklich, Rimbauers Villa Rose Red verflucht. Das Haus nährt sich von negativen Gedanken und Gefühlen und wird ein Ort, in dessen Wänden viele Personen spurlos verschwinden … – Der Roman erzählt die Vorgeschichte der TV-Miniserie (2002) als angebliches Tagebuch. Das Werk setzt gemächlich ein, weist auch im Mittelteil Längen auf, gewinnt aber im Finale Tempo und verwandelt sich in eine echte Geistergeschichte, die den Leser nicht hellauf begeistert, aber durchaus unterhält.

CSI Miami: Tödliche Brandung

Donn Cortez CSI Miami – Tödliche Brandung Originaltitel: CSI: Miami – Riptide (New York : Pocket Star Books/Simon & Schuster 2007) Deutsche Erstveröffentlichung (geb.): April 2007 (Vgs Verlag) Übersetzung: Frauke Meier 303 S. ISBN-13: 978-3-8025-3623-6 Titel bei Amazon.de Titel bei Booklooker.de Das geschieht: Auf einer Mangroveninsel vor der Küste Floridas findet ein Fischer die grässlich […]