Miss Pinkerton oder Ein Fall für die feine Gesellschaft

Nachdem ein Mitglied der prominenten Familie Mitchell auf verdächtige Weise das Zeitliche segnete, schleust die Polizei eine Krankenschwester in das Mord-Haus ein, wo sie dringend erforderliche Indizien sammeln soll und dabei in Lebensgefahr gerät … – „Whodunit“-Krimi aus den USA, der nicht nur durch die klassische Rätsel-Handlung, sondern auch wegen der unsentimentalen und selbstbewussten Detektivin gefällt: angenehm angestaubte Lektüre.

Die phantastische Reise

Um einen ins Koma gefallenen Wissenschaftler zu retten, wird ein Ärzteteam auf Mikrobengröße verkleinert und macht sich im Mini-U-Boot durch die Adern auf den gefährlichen Weg ins Gehirn … – Das Buch zum Kinoklassiker erzählt die spannende Handlung nicht einfach nach, sondern ergänzt sie durch Hintergrundinformationen, liefert ausführliche Charakterisierungen der Figuren und unternimmt sogar den (rührend gescheiterten) Versuch, die krude Story wenigstens ansatzweise plausibel wirken zu lassen: keine simple Beigabe zum Film, sondern ein eigenständiger, sehr lesbarer Science-Fiction-Roman.

Wir sind Götter

Der in unzählige Kopien ‚zersplitterte‘ Bob wird zum Fährmann einer Raumschiffflotte, die den kläglichen Rest der Menschheit ins All retten soll. Während dieser Reise stößt man auf eine aggressive Alien-Rasse, muss sich verteidigen und auch sonst mit vielen Schwierigkeiten fertigwerden … – Die Fortsetzung von „Wir sind viele“ setzt die ‚Bob-Chronik‘ abenteuerlich und handlungsreich fort, ohne allerdings eine innovative Handlung bieten zu können. Klischees tarnt der Autor gern als popkulturelle Anspielung, liefert aber erneut unterhaltsames Lesefutter.

2019 – Schwärmerei 2019 – Fotokunst-Kalender

Der Jahreskalender “Schwärmerei 2019” verfügt über zwölf schöne Fotografien, die die unterschiedlichsten Vogelschwärme zeigen. […] Die Bilder sind sehr lebendig und farbenfroh. Die Schwärme wurden so ausgewählt, dass sie auch zu den Jahreszeiten passen. So zeigt der Dezember ein winterliches Bild mit Schwänen während der Juni einen herrlich sommerlichen Schwarm Wellensittiche zeigt. Durch den schwarzen Rahmen wirken die Schwärme nicht erschlagend auf den Betrachtenden und passen sich auch so in moderne und klassische Einrichtungsstile gleichermaßen ein.

2019 – Bienen 2019 – DUMONT Kinderkalender – Wandkalender

Der Jahreskalender “Bienen 2019” beinhaltet zwölf verschiedene Kalenderblätter, die sich voll und ganz dem Thema Bienen widmen. […] Mir persönlich gefielen die vielen Sachinformationen im Kalender, die durch die Bilder gut gestützt wurden. Gleichzeitig waren die Bilder ein toller Blickfang und boten einem eine gute Übersicht über die Welt der Bienen. Auch war der Kalender so aufgemacht, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene etwas lernen könnten.

2019 – Der schönste und größte Bildwörterkalender der Welt 2019 – DUMONT Kinderkalender – Wandkalender

Der Jahreskalender “Der schönste und größte Bildwörterkalender der Welt 2019” beinhaltet insgesamt zwölf Kalenderblätter, der Wortmaterial für verschiedene Themen bereithält. […] Der Kalender ist sehr farbenfroh, wirkt hierbei aber auf keinen Fall kitschig. Dank des vielen Wortmaterials, kann man mit Hilfe des Kalenders den Wortschatz des eigenen Kindes erweitern. Auch sind die Themenbereiche so gewählt, dass Kinder sich für sie interessieren dürften. In jedem Fall sind die Bilder gut geeignet, um Neues zu entdecken und schmücken so die Wand jedes Kinderzimmers.

Der Kleine Prinz feiert Weihnachten

Das Kinderbuch “Der Kleine Prinz feiert Weihnachten” setzt die Geschichte des kleinen Prinzen in der Weihnachtszeit fort. […] Die Geschichte verbindet wunderbar die eigentliche Geschichte rund um den kleinen Prinzen mit den aktuellen Fakten aus der Gegenwart. So spielen im Buch viele moderne Elemente eine Rolle und der heutige Lebensstil wird immer wieder in Frage gestellt und gespiegelt. Auch greift der Autor des Buches gekonnt auf Fakten zur Geschichte des Buches und des Buchautors zurück.

Geheimnis in Weiß

Als ihr Zug im Schnee steckenbleibt, versucht sich eine buntgemischte Reisegruppe zu Fuß durchzuschlagen, strandet aber in einem einsamen Haus. Dort spielt sich offenbar Kriminelles oder sogar Unheimliches ab, weshalb die Gruppe einerseits versucht, die Ereignisse zu rekonstruieren, während sie sich andererseits mysteriöser Eindringlinge erwehren muss … – Klassischer Kriminalroman eines zu Unrecht fast völlig vergessen Autors, der diesen Thriller mit quasi-phantastischen Einlagen und ungewöhnlichen Figuren ‚würzt‘. Der komplexe Plot wird wider Erwarten plausibel aufgelöst: eine wunderbare Wiederentdeckung!

2019 – Zauberwälder 2019

Der Jahreskalender “Zauberwälder 2019” beinhaltet insgesamt zwölf verschiedene Monatsblätter aus aller Welt, die das Thema Wälder aufgreifen. […] Ausgewählt wurden die Bilder so, dass sie einen jahreszeitlichen Bezug herstellen können. So findet man im Dezember und im Januar schneebedeckte Wälder, während man im Juni und im Juli ein sattes Grün bestaunen kann. Auch auf leuchtende Herbstbilder muss man im Kalender nicht verzichten. Die Bilder wurden so eingefangen, dass die Einsamkeit des Augenblicks besonders heraussticht. Hierdurch wirkt die Natur, die in den Bildern gezeigt ist auf besondere Weise. Durch das stete Wechseln der Farben wirkt der Kalender sehr bunt, dies muss man mögen – zu einem sterilen Interieur passt es sicherlich nicht.

Der rote Stier

Eigentlich möchte Nero Wolfe nur seine preiswürdigen Orchideen ausstellen, doch er wird in die Fehde zweier mächtiger Familien gezogen und muss einen Mord klären, den offensichtlich ein wütender Stier begangen hat … – Auch Fall Nr. 6 muss Nero Wolfe jenseits seines bequemen Heims in New York lösen. Das Ergebnis ist ein für die Serie ungewöhnlich turbulentes Garn, das von lebhaft umgesetztem Lokalkolorit, einem bizarren Plot und kraftvollen Figuren geprägt wird: Die erstmals ungekürzte und neu übersetzte Neuausgabe bereitet daher erst recht Vergnügen!