Himmelsfluss

Band 4 der „Bobiversum“-Serie führt diese zu einem Neustart, der zwar wichtige Handlungsstränge der Vorgeschichte nicht vergisst, aber eine Richtung einschlägt, der den Gesamtgeschehen Schwung verleiht, obwohl deutliche Anleihen an SF-Klassiker wie „Ringwelt“ (von Larry Niven) oder die „Gäa“-Trilogie (von John Varley) recht deutlich werden: bekömmliches Lesefutter für die Fans abenteuerlich-einfallsreicher Science Fiction.

Die Berechnung der Sterne

In einer alternativen Vergangenheit kam die Entwicklung der Weltraumfahrt katastrophenbedingt deutlich früher in Gang. Anders als in der Realität ist dies in dieser Geschichte zu einem Gutteil ein Verdienst von Frauen, die erfolgreich gegen zeitgenössische Vorurteile kämpfen: Dies ist ein Stoff, aus dem derzeit erfolgreiche Garne gestrickt werden – dieses Mal als herzerwärmendes „Social-Fiction“-Märchen im SF-Gewand.