Month – Juni 2018

Die Anatomie des Teufels

In Barcelona geht 1888 ein Serienmörder um. der seine Opfer rätselhaft verstümmelt. Die Polizei ist nicht nur unfähig, sondern auch korrupt, weshalb sich ein junger Gelehrter, ein abgebrühter Journalist und ein Medizinstudent zusammentun, um den Täter zu stellen, der jedoch gut in Barcelonas Oberschicht vernetzt ist … – Aus bewährten Versatzstücken stellt Autor Llobregat geschickt einen Thriller zusammen, der Historie, Krimi und Horror effektvoll und spannend mischt: gutes Lesefutter, das selten überrascht, aber durchgängig unterhält.

Besser Gärtnern mit Strohballen – Einfach, preiswert, pflegeleicht und überall anzulegen. Weniger Schädlinge und Krankheiten

Dem Thema Nutzgartengestaltung widmet sich der Titel “Besser Gärtnern mit Strohballen – Einfach, preiswert, pflegeleicht und überall anzulegen. Weniger Schädlinge und Krankheiten”. […] Mir persönlich am besten gefielen die verschiedenen Erfahrungsberichte. Für die Stadt besonders geeignet dürften die mobilen Strohballenbeete sein, die am Ende des Bandes vorgestellt werden. Diese passen nämlich auch auf Balkon und Terrasse.

Nistkästen – 80 Modelle zum Selberbauen

Mit “Nistkästen – 80 Modelle zum Selberbauen” holt man sich ein Heimwerkerbuch mit verschiedenen Bauanleitungen für unterschiedliche Nistkästentypen ins Haus. […]
Mir persönlich gefiel besonders gut, dass die beiden Kapitel mit den Bauanleitungen zunächst nach Formen und Vogelarten getrennt wurden. So kann man im ersten Teil nach passenden Formaten für die eigene Gartengestaltung suchen, im zweiten Teil hingegen auf die zu fördernden Arten abzielen.

Red Grass River

In den ersten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts tobt in den Sümpfen Floridas eine erbitterte Familienfehde zwischen Schwarzbrennern und Gesetzeshütern, die sich zu regelrechten Kriegen mit rivalisierenden Gangsterbanden ausweitet und für außerordentliche Opferzahlen sorgt … – Großartige Mischung aus Historien-Roman und Thriller. Handlung, Figuren, Landschaftsdarstellung (und Übersetzung): alles vom Feinsten. Hinzu kommt eine erstaunliche atmosphärische Dichte, was „Red Grass River“ insgesamt zu einer der sicherlich besten Neuerscheinungen des Jahres aufwertet.

Brennen muss Salem

In einer neuenglischen Kleinstadt nistet sich ein uralter Vampir ein. Nur eine kleine Gruppe verängstigter Menschen bietet ihm Paroli, doch das Monster ist stark und schlau … – Stephen Kings moderner Vampir-Klassiker erscheint hier ungekürzt und ergänzt um zwei Erzählungen. Im Mittelpunkt steht weiterhin der Roman, der ungeachtet seines Alters eine höllisch spannende Geschichte erzählt und eindrucksvoll belegt, wieso King sich seit Jahrzehnten in den Bestsellerlisten hält.

Die Frauen vom Löwenhof – Agnetas Erbe

Agneta hat sich von ihrer Familie auf Gut Löwenhof losgelöst und studiert Kunst und Malerei in Stockholm. Sie führt ein in dieser Zeit modernes selbständiges Leben, hat ihren Freund Michael an ihrer Seite und setzt sich für die Frauenrechte ein. Eines Tages erreicht sie ein Telegramm ihrer Mutter, dass ihr Vater bei einem Unglück ums Leben gekommen ist. Überstürzt reist sie nach Hause und kurze Zeit später verstirbt ebenso ihr Bruder an den Verletzungen vom Feuer, das einen großen Stall niedergebrannt hat. Plötzlich ist sie nun in der Erbfolge die neue Gutsherrin vom Löwenhof. Doch ist es das wert, diese Bürde aufzunehmen?

Lex Barker. Die Biographie

Leben und filmisches Werk des Lex Barker, der als US-Schauspieler in Europa und hier in Deutschland den Gipfelpunkt einer ungewöhnlichen, aber doch exemplarischen Karriere erklomm: als ‚Star der zweiten Reihe‘, der sich Ruhm und Reichtum hart erarbeiten musste, doch rasch in Vergessenheit geriet, als sein ‚Typ‘ nicht mehr gefragt war … – Aufwändig recherchierte, immens faktenreich rekonstruierte und opulent bebilderte Biografie mit Vorbild-Charakter; viele Fragen, die zu stellen einem nie eingefallen wäre, sind beantwortet. Merkwürdig muten indessen die zahlreichen Zitate aus Knallbunt-Gazetten à la „Bravo“ an, die gar nicht zu den vielen seriösen Quellen passen, aus denen ebenfalls geschöpft wurde.

Das sechste Erwachen

Sechs Menschen erwachen an Bord eines Raumschiffs. Sie sind allein, sie wurden geklont – und einer von ihnen ist ein Mörder. Parallel zum Versuch der Rettung wächst bei der Gruppe der Verdacht, nur Darsteller in einem monströsen ‚Spiel‘ zu sein … – Mischung aus Science Fiction und Krimi bzw. Thriller; die Autorin entwirft das Panorama einer Zukunft, die in Sachen ‚Unterhaltung‘ mehr als einen Schritt zu weit gegangen ist: Spannung und Gesellschaftskritik werden unterhaltsam kombiniert.

Der Fluch des Hauses Foskett

Im London des Jahres 1882 soll Privatermittler Grice die finanziell miteinander verbandelten Mitglieder eines Vereins voreinander beschützen. Trotzdem kommen sie rasch nacheinander sowie grässlich zu Tode, was seinem Ruf arg abträglich ist … – Auch im zweiten Band der „Gower-Street-Detective“-Serie versucht Autor Kasasian nicht zu verbergen, dass es sich hier um einen weiteren Historienkrimi im Sherlock-Holmes-Stil handelt; Dr. Watson ist hier eine (selbstbewusste) Frau, das viktorianische London ein Pfuhl alltäglicher Ungerechtigkeit, und Splatter-Effekte sind keineswegs verpönt: ordentliches Lesefutter.

Das Unheil in Person

Als in einer englischen Kleinstadt ein Skelett entdeckt wird, rührt die Polizei eine sorgfältig vertuschte aber nie überwundene Tragödie auf, die nun ihre gnadenlose Fortsetzung findet … – Der dritte Fall für Chief Inspector Quantrill bietet makelloses englisches Krimi-Handwerk. Die meisterlich dargestellte Dorf-Idylle, die gleichzeitig Gefängnis ist, ist die Ideal-Kulisse für eine ebenso schauerliche wie traurige Geschichte, die von der Verfasserin nichtsdestotrotz humorvoll präsentiert und gebührend überraschend aufgelöst wird: ein zeitloses Lektüre-Vergnügen.