Date – 25. Januar 2020

Der einheitliche Wille des gesamten Sowjetvolkes

Dieser Band sammelt einen Roman und drei Kurzgeschichten des russischen Schriftstellers (1934-2003), die noch nicht auf Deutsch vorlagen. Bulytschow glänzt mit erstaunlich unverbrämter Kritik an totalitären Machtstrukturen, die sich wie von ihm beschrieben auch in der post-sowjetischen Ära wiederentdecken lassen, weshalb diese Sammlung keineswegs als SF-‚Ostalgie‘ abzuhaken ist: Dieses Projekt eines ehrgeizigen Kleinverlags ist eine erfreuliche Entdeckung.