Die großen Vier

Meisterdetektiv Hercule Poirot nimmt den Kampf gegen eine bestens organisierte Terror-Bande auf, die nichts weniger als die Weltherrschaft anstrebt. Über viele Monate stellt man einander Fallen, denen man in letzter Sekunde entrinnt, bis es in den Alpen zum explosiven Finale kommt … – Der fünfte Poirot-Roman ist weniger Rätselkrimi als Thriller, wobei die endlose, zunehmend logikfremde Kette gegenseitiger Täuschungen auf die Dauer ermüdet: unterhaltsam aber deutlich weniger strukturiert als die üblichen Poirot-Romane.