2019 – Spuren der Zeit 2019 – Verlassene Orte/ Lost Places – Cuba wie es war – Lost Places Havanna

Werner Pawlok
Spuren der Zeit 2019 – Verlassene Orte/ Lost Places – Cuba wie es war – Lost Places Havanna


Verlag: DuMont Kalenderverlag GmbH
Medium: Kalender
Seiten: 13
Format: Kalender
Sprache: Deutsch
Erschienen: Mai 2018
Maße: 596 x 500 mm
ISBN-10: 3832039058
ISBN-13: 978-3832039059

Illustratorenporträt

Werner Pawlok entwickelte über Jahrzehnte seinen eigenen Stil jenseits des Mainstream und erlangte damit weltweite Anerkennung seiner Arbeiten in Museen, Galerien und bei Sammlern. Seine Bildsprache ist geprägt von der Suche nach immer neuen visuellen Ideen und Ausdrucksmöglichkeiten. Die Serie „Cuba – Expired“ zeugt nicht zufällig von seinem malerischen Blick. Bekannt geworden ist Pawlok auch durch seine „Photography-Paintings“-Bilder, die bewusst die Grenzen zwischen Malerei und Fotografie ausloten.

Inhalt & Fazit

Der Monatskalender “Spuren der Zeit 2019 – Verlassene Orte/ Lost Places – Cuba wie es war – Lost Places Havanna” zeigt monatlich ein Bild des alten Havanna.

Als Format des Kalenders wurde etwa doppeltes A3-Format gewählt. Die Aufhängung erfolgt über eine silberne Spiralleiste mit Öse, die in den oberen Rand der Bilder eingreift. Das Papier ist stabil und nicht durchscheinend. Es wurde glänzend gewählt, hierdurch scheinen die Farben besonders schön, allerdings wird hierdurch auch stark das Licht reflektiert, sodass der Kalender bei direkter Lichteinstrahlung spiegelt. Die Bilder wurden ohne Rand abgedruckt und schließen sich direkt an das weiß unterlegte Kalendarium an.

Folgende Bilder zeigt der Kalender:

Januar: House of Bermudez, II Havanna
Februar: House of Alberto II, Havanna
März: Teatro Verduz Stairs, Havanna
April: Elio with friends, Havanna
Mai: Pharmacy Centro Habana, Havanna
Juni: Houses of Gerardo & Teresas III, Havanna
Juli: House of Lilian Montes de Oca I, Havanna
August: Cremeria la Vina, Havanna
September:Solar Aguiar III, Havana
Oktober: House of Ana II, Havanna
November: Solar Aguiar IV, Havana
Dezember: House of Alberto, Havanna

Die Bilder wurden jeweils untertitelt. Alle stammen aus der Linse desselben Fotografen. Das Kalendarium ist in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch abgedruckt. Es zeigt den Monat ausgeschrieben und auch die Wochentage. Die Wochen werden durch einen Trennstrich über der Tagesangabe abgegrenzt und auch die Kalenderwochen werden hier mit Angeben. Der Kalender enthält alle wichtigen Feiertage und besondere Ereignisse. Die Mondphasen wurden klein unter dem Kalendarium mit eingebettet. Die Sonntage wurden durch Fettdruck hervorgehoben.

Platz für Notizen bietet der Kalender nicht, hierfür ist er aber auch nicht konzipiert worden. Die Bilder sind außergewöhnlich bunt und lebendig, obwohl nur unbelebte Orte gezeigt werden. Der Kalender vermag es den besonderen Flair Cubas einzufangen, ohne dabei Menschen oder geschäftiges Treiben abbilden zu müssen. Für Liebhaber besondere Architektur bietet der Kalender genauso etwas, wie für Fans besonderer Inneneinrichtung.

Kurz um: Ein gelungener Kalender, der die Schönheit Havannas gekonnt einfängt und in Bilder bannt.

Copyright (Texte) © 2018 by Yvonne Rheinganz / (grafische Präsentation) © 2018 by Detlef Hedderich

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

2019 Kalender – Edition Humboldt – Kosmos – Kalender 2019

2019 – Der Literatur Kalender 2019

2019 Kalender – Luis Royo Subversive Beauty – Kalender 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.