Kinder & Jugend

2019 – Bienen 2019 – DUMONT Kinderkalender – Wandkalender

Der Jahreskalender “Bienen 2019” beinhaltet zwölf verschiedene Kalenderblätter, die sich voll und ganz dem Thema Bienen widmen. […] Mir persönlich gefielen die vielen Sachinformationen im Kalender, die durch die Bilder gut gestützt wurden. Gleichzeitig waren die Bilder ein toller Blickfang und boten einem eine gute Übersicht über die Welt der Bienen. Auch war der Kalender so aufgemacht, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene etwas lernen könnten.

2019 – Der schönste und größte Bildwörterkalender der Welt 2019 – DUMONT Kinderkalender – Wandkalender

Der Jahreskalender “Der schönste und größte Bildwörterkalender der Welt 2019” beinhaltet insgesamt zwölf Kalenderblätter, der Wortmaterial für verschiedene Themen bereithält. […] Der Kalender ist sehr farbenfroh, wirkt hierbei aber auf keinen Fall kitschig. Dank des vielen Wortmaterials, kann man mit Hilfe des Kalenders den Wortschatz des eigenen Kindes erweitern. Auch sind die Themenbereiche so gewählt, dass Kinder sich für sie interessieren dürften. In jedem Fall sind die Bilder gut geeignet, um Neues zu entdecken und schmücken so die Wand jedes Kinderzimmers.

Der Kleine Prinz feiert Weihnachten

Das Kinderbuch “Der Kleine Prinz feiert Weihnachten” setzt die Geschichte des kleinen Prinzen in der Weihnachtszeit fort. […] Die Geschichte verbindet wunderbar die eigentliche Geschichte rund um den kleinen Prinzen mit den aktuellen Fakten aus der Gegenwart. So spielen im Buch viele moderne Elemente eine Rolle und der heutige Lebensstil wird immer wieder in Frage gestellt und gespiegelt. Auch greift der Autor des Buches gekonnt auf Fakten zur Geschichte des Buches und des Buchautors zurück.

Mortal Engines – Jagd durchs Eis

An Bord des Luftschiffs „Jenny Haniver“ werden Hester und Tom von bekannten und unbekannten Gegnern gejagt. Sie werden auf den nordamerikanischen Kontinent verschlagen, wo sie in neue Konflikte verwickelt werden … – Sehr actionlastig sorgt Autor Reeve im zweiten Band der „Mortal-Engines“-Serie für durchaus gelungene Unterhaltung, die mit dem inhaltlich besser strukturierten Erstling nicht ganz mithalten kann.

24 x Basteln – Weihnachtliche Projekte für Kinder

Das Kinderbastelbuch “24 x Basteln – Weihnachtliche Projekte für Kinder” ermöglicht die Durchführung eines kurzen Projektes für jeden Tag des Dezembers bis Heiligabend. […] Mir gefiel gut, dass der Band Kulinarisches und richtiges Basteln gekonnt miteinander vereint. So kann man sich heraussuchen, ob man nun den Küchentisch mit Backwaren oder mit Bastelkleber verschmutzen möchte. Auch kann man so viele Tätigkeiten abwechseln, sodass Kinder verschiedene Fertigkeiten trainieren können.

Der kleine Hirte und das Weihnachtswunder

Das Bilderbuch “Der kleine Hirte und das Weihnachtswunder” erzählt auf dreißig bebilderten Seiten die Weihnachtsgeschichte aus einer anderen Perspektive. […] Die Geschichte innerhalb des Buches dürfte jedem bekannt sein. Die Hirten ziehen nach dem Erscheinen der himmlischen Heerscharen los, um Gottes Sohn zu huldigen. Nach einer langen Reise treffen sie dann auf das Jesuskind im Stall. Natürlich dürfen bei der Versammlung auch die heiligen drei Könige nicht fehlen, die zu späterer Stund eintreffen. Rund um die grundlegende Weihnachtsgeschichte wurde dann der Geschichtenstrang rund um den kleinen Hirten Liran gesponnen, der sich den Anweisungen der erwachsenen Hirten widersetzt und dennoch geht, um das Jesuskind zu bewundern. Begleitet wird er von einem kleinen Lämmchen und von einer Nachtigall.

Das kleine Waldhotel – Ein Winterwunder für Mona Maus

Das Kinderbuch “Das kleine Waldhotel – Ein Winterwunder für Mona Maus” erzählt eine zweite, diesmal winterliche Geschichte rund um die kleine Mona Maus. Der Schreibstil ist so gewählt, dass die Satzstruktur nicht furchtbar komplex ist. Dennoch wurde alles anschaulich und nachvollziehbar geschrieben. Viele schöne Zeichnungen werteten das Buch noch zusätzlich auf und ließen einen so richtig tief in die Geschichte eintauchen. Für Kinder enthält die Geschichte einen passenden Spannungsbogen, ohne sie zu sehr emotional herauszufordern oder sie ins Gruseln zu bringen. Durch den angesprochenen Aspekt des Teilens eignet sich das Buch auch gut dazu die Aspekte des Weihnachtsfestes und der Feiertage an einem konkreten Beispiel zu erörtern.

Amalia von Flatter – Wer hat Angst vor Einhörnern?

Der Kinderroman “Amalia von Flatter – Wer hat Angst vor Einhörnern?” setzt die Reihe von Amalia von Flatter mit einem weiteren Band fort. […] Mir persönlich gefiel das Spiel mit Klischees sehr gut, zumal man so aufzeigen kann, wie Gerüchte entstehen. Auch können Kinder hierdurch lernen, dass es sich ab und an durchaus lohnt den Wahrheitsgehalt von Aussagen zu überprüfen.

Constellation – In ferne Welten

Der Jugendroman “Constellation – In ferne Welten” hält den zweiten Teil der neuen dystopischen Serie für den geneigten Lesenden bereit. […] Die Autorin hat gekonnt ein dystopisches Universum entwickelt, welches sich gut aus unserem derzeitigen Umgang mit dem Planeten ableiten lässt. Die Aufteilung der Ressourcen zwischen Arm und Reich werden hier ins Extreme potenziert und der technische Fortschritt wird konsequent weitergedacht. Dabei ist der Schreibstil stets eindrücklich und mitreißend.

2019 Kalender – Alle Welt 2019 – Der Landkarten-Kalender

Der wandhängende Kalender “Alle Welt 2019 – Der Landkarten-Kalender” beinhaltet zwölf verschiedene Kalenderblätter, die einen rund um den Globus führen. […]Besonders eindrucksvoll wurden für Kinder die Besonderheiten der jeweiligen Länder dargestellt. Neben dem Umriss sieht man typische Tiere, wichtige Personen, Sehenswürdigkeiten und Kulinarisches auf dem Kalenderblatt. Angelegt ist es hierbei wie ein Wimmelbild, sodass man sich nicht am Kalender sattsehen kann. Bei jedem neuen Blick entdeckt man ein weiteres besonderes Detail. So macht das Lernen in jedem Fall Spaß.