Phantastik

Blutige Nachrichten

Eine weitere Sammlung kürzerer Texte und ein Kurzroman des Bestseller-Autors, der einmal mehr unter Beweis stellt, dass er keineswegs auf das Horror-Genre beschränkt ist, um spannend schreiben zu können. Weniger gelungen ist allerdings eine novellenkurze Fortsetzung eines jüngeren Romans: kein überragendes Buch von King, aber allemal ein gutes!

Der Ursprung der Welt

Was als phantastische Reise zurück in die Vergangenheit zunächst fasziniert, entwickelt sich zum Darstellung eines (realen historischen) Verbrechens. Der Autor möchte kriminelles Tun und zeitgenössische Nazi-Gräuel in einen Zusammenhang bringen, ohne dieser Herausforderung gewachsen zu sein: kein Lektüre zum Nachdenken, sondern eine verpasste Gelegenheit.

Der einheitliche Wille des gesamten Sowjetvolkes

Dieser Band sammelt einen Roman und drei Kurzgeschichten des russischen Schriftstellers (1934-2003), die noch nicht auf Deutsch vorlagen. Bulytschow glänzt mit erstaunlich unverbrämter Kritik an totalitären Machtstrukturen, die sich wie von ihm beschrieben auch in der post-sowjetischen Ära wiederentdecken lassen, weshalb diese Sammlung keineswegs als SF-‚Ostalgie‘ abzuhaken ist: Dieses Projekt eines ehrgeizigen Kleinverlags ist eine erfreuliche Entdeckung.