Star Trek

Neuer Ärger mit den Tribbles

Ein klingonischer Ex-Spion reist in die Zeit zurück, um sich an Captain Kirk von der „Enterprise“ zu rächen; Captain Sisko von der Raumstation „Deep Space Nine“ folgt ihm mit einigen Begleitern und mischt sich nicht so unauffällig wie erhofft unter die Crew des legendären Raumschiffs … – Spannend und spaßig mischen sich in diesem nicht ganz ernstzunehmenden Abenteuer zwei „Star-Trek“-Generationen: als Roman beinahe so vergnüglich wie als (TV-) Film.

Eine neue Ära

Die Föderation schickt dem um seinen Bestand ringenden romulanischen Imperium das Raumschiff „Titan“ zur Hilfe. Aus der diplomatischen Mission wird im Hexenkessel brutaler Machtkämpfe und Verschwörungen schnell ein Kampfeinsatz, der katastrophal zu scheitern droht … – Die Abenteuer der „Titan“ erweisen sich als sorgfältig zubereitete Melange sattsam bekannter „ST“-Elemente, die zudem recht gemächlich präsentiert werden: solides Lesefutter für Trekker, doch auch für diese keine Offenbarung.

Der Vorbote

Der Versuch der Sternenflotte, einen spektakulären archäologischen Fund streng geheim zu halten, führt auf einer tief im All isolierten Raumstation zu Spannungen, Intrigen und Streitigkeiten ,,, – Der Auftaktband der „Vanguard“-Trilogie bringt ein Wiedersehen mit bekannten und neuen, gut gezeichneten Figuren in einem SF-Abenteuer, das erfreulich spannend ist, dabei angenehm rau wirkt und die Atmosphäre der ‚klassischen‘ „Enterprise“-Ära aufleben lässt: Macht Appetit auf mehr!

Sternennacht

Der berühmte Botschafter Spock ist verschollen. Die Föderation schickt Ex-Captain James T. Kirk, Captain Jean-Luc Picard und Admiral Janeway auf den Planeten Romulus. Die Botschafter-Spione geraten unter Verschwörer und Fanatiker, wo ihr Leben bald keinen Jeffrey-Pfifferling mehr Wert ist … – Ein Egotrip von William Shatner: Die an sich reizvolle Quasi-Fortsetzung des „Star Trek: Nemesis“-Kinofilms leidet unter der erdrückenden Dominanz des Alt-Stars und Jung-Autors, der schamlos das gesamte „Star Trek“-Universum plündert. Weil gut geplottet und geschrieben, bietet „Sternennacht“ trotzdem mehr als die übliche „ST“-Routine.

Dämonen

Gehirnparasiten befallen ein Forscherteam, dann springen sie auf das Raumschiff „Enterprise“ und den Planeten Vulkan über, von wo aus sie den Rest der Galaxis infizieren wollen … – Dem schiebt die Besatzung der „Enterprise“ um Captain Kirk & Co. natürlich einen Riegel vor, was ebenso spannend wie unter Wahrung der bekannten Figurenzeichnungen gelingt: einer der besseren Romane zur TV- und Kino-Serie.

Zwietracht

Dayton Ward STAR TREK-Typhon Pact Zwietracht Star Trek-Typhon Pact: Paths of Disharmony, 2011 cross-cult, amigo Grafik, Ludwigsburg ISBN: 978-3-86425-283-9 1. Auflage: 09/2013 Science Fiction, Serie Übersetzung: Bernd Perplies Cover: Martin Frei Taschenbuch mit 486 Seiten www.cross-cult.de www.startrekromane.de Titel erhältlich bei Amazon.de Titel erhältlich bei Buch 24.de Titel erhältlich bei Booklooker.de Titel erhältlich bei eBook.de Captain […]

Das Star Trek Bastelbuch – Anleitungen für 25 einzigartige Star Trek-Bastelideen

Angie Pedersen Das Star Trek Bastelbuch – Anleitungen für 25 einzigartige Star Trek-Bastelideen The Star Trek Craft Book, USA, 2013 Panini Books, Stuttgart, 01/2014 HC im quadratischen Format Sekundärliteratur, Basteln & Handarbeiten, SF, Media ISBN 978-3-8332-2760-8 Aus dem Amerikanischen von Barbara Knesl, Wien und Veronika Knesl, Graz Titelfoto und Star Trek-Fotos im Innenteil © CBS/Paramount […]

Star Trek: Stellar Kartographie – Eine Auswahl aus der Astronomischen Bibliothek der Föderation

Larry Nemecek Star Trek: Stellar Kartographie – Eine Auswahl aus der Astronomischen Bibliothek der Föderation Star Trek Stellar Cartogrphy, USA, 2013 Panini Books, Stuttgart 1. Auflage: 12/2013, limitiert auf 2000 Ex.! HC in stabiler Box mit 10 großformatigen Sternenkarten Sekundärliteratur, Artbook/Posterbook, SF, Media ISBN 978-3-8332-2759-2 Aus dem Amerikanischen von Nina Kavelar, Köln Titelmotiv und Abbildungen […]

Q2

Die mit Superkräften ausgestatteten Wesen Q und Trelane suchen Captain Picards Enterprise heim. Als Trelane Amok läuft, sucht Q Hilfe in einem parallelen Universum. Ein dritter Zeitstrom macht das Chaos komplett … – Mit einem ausgeprägten Gefühl für das „Star-Trek“-Universum erzählt Verfasser David eine ebenso spannende wie witzige Geschichte, die einfallsreich mit bekannten Figuren und Situationen spielt.

Star Trek V – Am Rande des Universums

Zunächst unfreiwillig machen sich Captain Kirk und die bekannte Crew vom Raumschiff „Enterprise“ auf die Suche nach „Gott“, der auf einem Planeten im unzugänglichen Zentrum der Galaxis residieren soll … – Der obskuren Story zum Trotz bietet der Roman zum fünften „Star-Trek“-Kinofilm dank einer engagierten Autorin gute Unterhaltung.