Anomalie

Michael Rutger
Anomalie

Originaltitel: The Anomaly (2018)
Übersetzung: Wilfried Czech
Deutsche Erstausgabe: November 2019 (Bastei-Lübbe-Verlag/TB-Nr. 17893)
Cover: R. A. Kearton/getty-images; Jacketdesign by Nick Stearn
459 Seiten
ISBN 978-3-404-17893-3

von Gunther Barnewald


Titel bei Amazon.de
Titel bei Buch24.de
Titel bei eBook.de
Titel bei Booklooker.de

Hinter dem Pseudonym Michael Rutger verbirgt sich der in den USA lebende, britische Schriftsteller Michael Marshall Smith, der auch unter seinem Klarnamen spannende Thriller (manchmal mit phantastischem Einschlag) schreibt.

Um es vorwegzunehmen, Rutger/Smith beherrscht die Kunst des cleveren Spannungsaufbaus. Von Kapitel zu Kapitel wird hier an der Spannungsschraube gedreht, bis man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen will, obwohl der Autor hanebüchenen Unsinn verzapft.

Erzählt wird von Nolan Moore und seinen Leuten, die eine Online-Show namens „The Anomaly Files“ betreiben, welche sich regen Zuspruchs erfreut. Hier werden ‚Weltverschwörungen‘ und ‚Geheimnisse der Menschheit‘ ‚aufgedeckt‘ und ‚erforscht.‘ – eine Plattform also, bei der allen paranoiden Verschwörungstheoretikern, die schon immer der Meinung warendass die Mächtigen dieser Welt ihnen sensationelle Fakten und Wahrheiten verheimlichen, das Herz aufgeht. Monster, Aliens, Atlantis oder andere untergegangene Zivilisationen: Moore und sein Team saugen hier ihren Honig und finden regen Zuspruch.

Diesmal reist die Expedition auf einem Floß in den Grand Canyon. Dort soll es an einer Felswand verborgen einen Einstieg in ein gewaltiges Höhlensystem geben, in dem seltsame und spektakuläre Funde warten. Vor mehr als hundert Jahren hatte eine Expedition die Höhle erforscht, doch die Ergebnisse ihrer Untersuchung wurden totgeschwiegen, die sensationellen Funde dem Vergessen überlassen.

Moore und seine Begleiter machen die Höhle ausfindig. Dann schließt sich jedoch eine geheime Felsentür; die Gruppe ist gefangen. Während man auf Hilfe wartet, stellt sich heraus, dass dieser Ablauf geplant war und ein Entkommen für die Eingesperrten nicht vorgesehen ist: In der Höhlen erwacht etwas Uraltes zu neuem Leben, und bald müssen Moore und seine Begleiter ums nackte Überleben kämpfen…

Leider sind die Charaktere etwas blass, und aus dem spannenden Stoff hätte man mehr machen können. Vieles wirkt (wie die ewig haltbaren Batterien) einfach zu unrealistisch. Trotzdem macht das Abenteuer Spaß, wenn man als Leser den persönlichen Logiksektor abschaltet und einfach nur mitfiebert. So entstand kein Meilenstein der phantastischen (Spannungs-) Literatur, aber recht schmackhaftes Lesefutter für zwischendurch – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Copyright © 2019 by Gunther Barnewald

Titel bei Amazon.de
Titel bei Buch24.de
Titel bei eBook.de
Titel bei Booklooker.de

Rejoice – Die letzte Entscheidung

The Colony – Ein neuer Anfang

Der Besucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.