Der Berg

1925 bricht eine geheime Expedition in den Himalaja auf. Die Erstbesteigung des Mount Everest wird durch Sauerstoffmangel, schlechtes Wetter und Steinschlag zur tödlichen Herausforderung, der nackter Schrecken folgt, als offenbar Yetis die Gruppe attackieren … – Simmons mischt penibel recherchierte Bergsteiger-Geschichte mit einem ordinären Agenten-und-Nazi-Subplot: Falls es ursprünglich ein Thema gab, hat es der Autor verfehlt. Lesenswert ist der Roman wegen seiner wunderbaren Landschafts- und Stimmungsbilder, logisch oder spannend eher nicht.