Die Mondschatzjäger

Als der alte und reiche Ringler stirbt, wird sein Testament in der Zeitung und auch online veröffentlicht, denn der Alte hat mit seinem gierigen Erben noch ein Hühnchen zu rupfen und möchte diesem rein gar nichts hinterlassen. Deshalb hat er Hinweise verstreut, die sich um das Thema “Mond” gruppieren und verspricht demjenigen, der die Rätsel löst, eine erfolgreiche Schatzsuche und damit das ganze Erbe. Von da an ist in Hagens kleinem Dorf in der bayrischen Provinz der Teufel los, denn jeder betätigt sich als Schatzsucher, vor allem die Kinder. – Insgesamt ein leicht und flott lesbares Kinderbuch, voller herrlich schräger Einfälle und bevölkert mit allerlei interessanten Charakteren, die der Autor mit lockerer Hand geschickt und nahezu mühelos entwirft …