Die Waldkönigin

Karen Mahoney
Die Waldkönigin
Iron Witch 2

The Wood Queen, USA, 2012
Baumhaus Verlag/Bastei Lübbe, Köln, 06/2015
TB, Jugendbuch, Adventure, Fantasy
ISBN 978-3-8432-1082-9
Aus dem Amerikanischen von Christina Pfeiffer
Titelgestaltung von Kirstin Osenau unter Verwendung eines Motivs von istock/101dalmatians, Thinkstock/de-kay/istock

www.luebbe.de
www.bastei.de
www.baumhaus-verlag.de
www.deadlinedames.com
www.kazmahoney.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Donna trägt in der Öffentlichkeit immer lange Handschuhe. Darunter verbirgt sie wunderschöne, silberfarbene Tattoos, die ihre Arme zieren. Diese Hautverzierungen sind mit Eisen durchsetzt und mit Magie gewirkt worden. Eisen dient der Verteidigung gegen die Dunkelelfen, die nicht nach Faerie gehen wollten. Das Mädchen lebt mit ihrer Tante bei einem geheimen Orden, der die Welt vor bösartigen magischen Wesen beschützt. Als Donnas bester Freund Navin, der nichts von ihrem großen Geheimnis weiß, von der Feenkönigin entführt wird, stiehlt sie das Elixier des Lebens, um ihn zu retten. Während der dramatischen Ereignisse gelingt es Donna zu verhindern, dass die Königin der Feen, das Elixier in die Hände bekommt. Der Orden ist jedoch sinksauer auf sie, und so hat sie bis zur Verkündung ihrer Strafe erst einmal Hausarrest.

Ihre Tante schottet den Teenager vor ihren Freunden ab. So nimmt das Mädchen heimlich Kontakt zu dem Halbfeenmann Xan auf. Die beiden jungen Leute sind ein Paar. Dies wird von dem Orden nicht gerne gesehen. Trotz ihrer Angst vor der Strafe, die sich die Hüter des Ordens für sie ausdenken könnten, ist Donna glücklich, Xan wiederzusehen. Leider hat die Feenkönigin nicht vergessen, dass ein junges Menschenmädchen sie um ihren Lohn betrogen hat. Sie unterbreitet Donna ein weiteres Angebot und setzt sie unter Druck. Wie wird sich das Mädchen mit den silbernen Tattoos entscheiden?

Donna sowie ihre Freunde Navin und Xan, dürften dem Leser noch aus dem ersten Band „Iron Witch  -Das Mädchen mit den silbernen Tattoos“, in guter Erinnerung sein. Die Protagonisten wirken glaubhaft und dürfen sich stetig weiterentwickeln. Die drei sind die großen Sympathieträger und Hauptfiguren der Story. Dank der nicht eindeutig zu einer Seite gehörenden weiteren Protagonisten wird es nicht langweilig. Die Tante von Donna sowie der geheimniskrämerische Simon aus ihrem Orden sind nur ein Beispiel hierfür. Als angemessene Gegenspielerin entpuppt sich die Waldkönigin. Diese ist recht boshaft und sehr nachtragend. Die Story endet mit einem interessanten Finale. Das stellt sicher, dass Leserinnen etwaige weitere Teile gespannt erwarten.

Mit ihrer Erzählung, trifft die Autorin genau die Zielgruppe, junge Mädchen ab 15 Jahre, die ein Faible für fantastische Erzählungen haben. Sie schreibt interessant, und ihr flüssiger Erzählstil macht es auch jüngeren Lesern leicht, sich in die Welt von Donna hineinzuversetzen. Hoffentlich dauert es nicht allzu lange, bis die Fortsetzung der spannenden Geschichte in Deutschland veröffentlicht wird. (PW)

Copyright © 2015 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.