Man nennt mich Hondo

Im Südwesten der USA sind die Apachen 1874 auf dem Kriegspfad. Zwischen die Fronten von Rot und Weiß gerät auf ihrer einsamen Farm die junge Angie Lowe. Der Scout und Meldereiter Hondo Lane lernt sie auf einem Ritt kennen und lieben. Auf Häuptling Silva ist an der schönen Frau interessiert, weshalb ein mörderischer Kampf aufbricht … – Klassiker der Western-Literatur, ebenso spannend wie lakonisch mit knapp, aber einprägsam charakterisierten Figuren und eindrucksvollen Landschafts- und Stimmungsbildern erzählt.