Die Frauen vom Löwenhof – Agnetas Erbe

Corina Bomann
Die Frauen vom Löwenhof
Agnetas Erbe
(Die Löwenhof-Saga 1)

Ullstein-Verlag
ISBN 978-3-548-28996-0
Roman
Umschlaggestaltung: bürosüd GmbH, München
Titelabbildung: plainpicture/© Dave and Les Jacobs (Tür)
Arcangel Images/ © Anna Mutwil (Frau)
plainpicture/ © Gerry Johansson (Landschaft)
Erschienen: 11.05.2018
Umfang: 736 Seiten, Taschenbuch, Klappenbroschur

www.ullstein.de
www.corina-bomann-buecher.de

Zur Autorin:
Corina Bomann ist in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen und lebt mittlerweile in Potsdam. Sie hat bereits erfolgreich Jugendbücher und historische Romane geschrieben, bevor ihr mit “Die Schmetterlingsinsel“ der absolute Durchbruch gelang. Seither gehört sie zur ersten Garde der deutschen Unterhaltungsschriftstellerinnen.

Zum Buch:
Agneta hat sich von ihrer Familie auf Gut Löwenhof losgelöst und studiert Kunst und Malerei in Stockholm. Sie führt ein in dieser Zeit modernes selbständiges Leben, hat ihren Freund Michael an ihrer Seite und setzt sich für die Frauenrechte ein. Eines Tages erreicht sie ein Telegramm ihrer Mutter, dass ihr Vater bei einem Unglück ums Leben gekommen ist. Überstürzt reist sie nach Hause und kurze Zeit später verstirbt ebenso ihr Bruder an den Verletzungen vom Feuer, das einen großen Stall niedergebrannt hat. Plötzlich ist sie nun in der Erbfolge die neue Gutsherrin vom Löwenhof. Doch ist es das wert, diese Bürde aufzunehmen? Alles Erkämpfte und die Unabhängigkeit in Stockholm aufzugeben? Als auch Michael sich in ihrer schweren Entscheidung von ihr abwendet, stellt sie sich ihrem Schicksal und nimmt das Erbe an. Hier kommt nun eine große Verantwortung auf sie zu, der sie sich nicht gewachsen fühlt. Kurze Zeit später stellt sich ein neuer junger Verwalter beim Löwenhof vor, der behauptet, dass ihr Vater ihn kurz vor seinem Tod einstellen wollte. Und dann ist da noch der ominöse Kredit, den ihr Vater kurz vor seinem Tod abgeschlossen hat…

Fazit:
Die Geschichte über Agneta ist interessant und flüssig zu lesen. Das Buch beginnt mit einem großen familiären Unglück und einer entscheidenden Wende im Leben der jungen unabhängigen Agneta, die um ihr freies Leben gekämpft hat und sich wieder zurück in die gesellschaftlichen Zwänge begibt. Auch in der Liebe scheint sie kein Glück mehr zu haben. Mit einer gefühlskalten und reservierten Mutter im Hintergrund, versucht sie den Betrieb auf dem Löwenhof mit ihren Vorstellungen neu zu ordnen. Und dadurch schafft sie sich neue Differenzen.

Da noch weitere zwei Bände in Aussicht sind, freue ich mich auf die weitere Familiengeschichte und den Fortbestand des Löwenhofes. Ich bin gespannt, was noch alles auf Agneta und ihre Familie zukommt! Und weiterhin die Malerei und die Rechte für die Frauen nicht aufgibt…
Wer eine runde Geschichte zum Abtauchen sucht, die über eine gewisse Zeitschiene spielt, ist mit der Geschichte über Agneta gut beraten!
Daher empfehle ich das Buch sehr gerne weiter!

Band 2 „Mathildas Geheimnis“ erscheint im September 2018
Band 3 „Solveigs Versprechen“ erscheint im Januar 2019

Copyright © 2018 by Sandra Stockem
(sfbentry)
Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Das Finkenmädchen

Strandrosensommer

Ein halbes Jahr zum Glück

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.