Die Pendragon-Legende

In einem walischen Schloss geht womöglich der Geist eines kontaktscheuen Alchimisten aus dem Mittelalter um. Es könnten allerdings auch Erbschleicher sein, die dem derzeitigen Schlossherrn den Zugriff auf ein gewaltiges Vermögen entwinden wollen … – Der fünf Jahre vor dem Zweiten Weltkrieg veröffentlichte Roman entpuppt sich als wunderbar spannende und witzige Mischung aus Phantastik und Krimi. Erstaunlich modern liest sich das Werk, die Figuren sind zwar überzeichnet aber höchst lebendig: keine Spur von Staub, Muff oder verklemmter Prüderie.