Expedition zu fremden Welten – 20 Milliarden Kilometer durch das Sonnensystem

(sfbentry)
Ralf Jaumann, Ulrich Köhler, Frank Sohl, Daniela Tirsch, Susanne Pieth
Expedition zu fremden Welten – 20 Milliarden Kilometer durch das Sonnensystem

Springer-Verlag Berlin Heidelberg
ISBN: 978-3-662-54995-7
Sachbuch
1.Auflage November 2017
XV, 381 Seiten; 236 x 198 mm
Hardcover
www.springer.com/de

Ralf Jaumann ist Geologe und Leiter der Abteilung Planetengeologie am Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin-Adlershof sowie Professor für Planetologie an der Freien Universität Berlin. Er studierte, promovierte und habilitierte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Sein wissenschaftliches Interesse gilt der Erforschung der Planeten, des Erdmondes, der Monde des Jupiter und Saturn, von Asteroiden und Kometen und der Fragen, was die Erde in unserem Sonnensystem so einzigartig macht.

Ulrich Köhler ist Geologe am DLR-Institut für Planetenforschung. Er studierte an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität und der Staatsuniversität von São Paulo (Brasilien), ehe er sich am DLR mit der Geologie des Mondes beschäftigte. Nach einem zweijährigen Forschungsaufenthalt an der amerikanischen Brown University kehrte er zur DLR-Planetenforschung zurück. Gemeinsam mit Ralf Jaumann verfasste er populärwissenschaftliche Bücher zum Mond und über den Mars.

Susanne Pieth ist Bibliothekarin und betreut seit vielen Jahren die Regional Planetary Image Facility, eine Bibliothek für Planetenbilddaten am Institut für Planetenforschung des DLR in Berlin. Sie hat schon für mehrere Bücher Bildmaterial und Inhalte beigesteuert und eigene Materialien entwickelt.

Frank Sohl ist seit 2004 Planetenphysiker am DLR in Berlin. Er studierte Physik und Geophysik in Göttingen und Kiel und war nach der Promotion an der Universität Münster als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Sein Arbeitsgebiet umfasst die Erforschung der Frühphase und des inneren Aufbaus der Planeten und Monde des Sonnensystems und erdähnlicher Exoplaneten.

Daniela Tirsch ist promovierte Planetengeologin am Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin und dabei vor allem in der Mars- und Kometenforschung beschäftigt. Darüber hinaus macht sie diese faszinierenden Themen der breiten Öffentlichkeit mit Vorträgen, in Presseberichten oder bei öffentlichen Auftritten zugänglich.
(Quelle: Springer-Verlag)

Mit Expedition zu fremden Welten – 20 Milliarden Kilometer durch das Sonnensystem hält man ein überaus informatives und reich bebildertes Buch über unsere kosmische Heimat in Händen, über die Sonne, die Planeten und die Monde, sowie die zahllosen Objekte wie Kleinplaneten, Asterioden, Kometen, die unser Sonnensystem durchsetzen und umgeben. Beginnend mit einem allgemeinen Kapitel über das Sonnensystem, seinen Aufbau, seine Entstehung, die Entstehung von Planeten, einer Übersicht über die Keplerschen Gesetze (Gesetze der Planetenbewegung) u.v.m. führt das Autorenteam Leserinnen und Leser ab dem 2. Kapitel (Merkur und Venus) von den inneren, den sonnennahen Himmelskörpern, bis an die äußersten Grenzen des Sonnensystems, zum Kuipergürtel und der Oortsche Wolke. Mehr der Vollständigkeit halber und als Ausblick auf andere Planetensysteme kann man das letzte Kapitel über Exoplaneten verstehen. Aus der Unzahl von Daten, die sich auch in diesem Bereich in den vergangenen Jahren angehäuft haben, werden sehr selektiv unterschiedliche Arten von Exoplaneten vorgestellt, sowie verschiedene Beobachtungsmethoden.

  1. Unser Sonnensystem
  2. Merkur und Venus
    • Sonderling Merkur
    • Erdenschwester Venus
  3. Erde und Mond
    • Heimat Erde
    • Der Mond
  4. Nachbar Mars
  5. Asteroiden
    • Trümmer zwischen Mars und Jupiter
    • Vesta – ein Asteriod, der eine gewaltige Katastrophe überlebte
    • Ceres – die Größte unter den Kleinen
  6. Jupiter
    • Jupiter, der Große
    • Die Monde des Jupiter
  7. Saturn
    • Saturn, der Schönste
    • Die Monde des Saturn
  8. Uranus und Neptun
    • Uranus, der Rätselhafte
    • Neptun, der Stürmische
  9. Jenseits der Neptunbahn
    • Kuipergürtel und Zwergplaneten
    • Kometen, die Unberechenbaren
  10. Exoplaneten

Die Protagonisten, die Planeten und die anderen Himmelskörper, werden dabei ausgesprochen übersichtlich präsentiert mit vielen farbigen Abbildungen, Grafiken und Fotos. Dabei erklären die Autoren besonders interessante Aspekte wie Atmosphäre, inneren Aufbau, Monde oder Entstehung recht detailiert und fachkundig, trotzdem populärwissenschaftlich und allgemein verständlich. Die Texte sind also immer so formuliert, dass insbesondere Nicht-Fachkundige gut damit zurecht kommen. Ein kurzer Steckbrief informiert jeweils über die wichtigsten Daten zu Beginn jedes Kapitels. Spezielle Themen werden in eingeschobenen Kästen behandelt. Man findet dort alles, was den Textfluss unterbrechen oder den Haupttext unnötig aufblähen würde. Viele Aspekte und Mechanismen werden hier genauer beschrieben wie die verschiedenen Arten von Dichten, die den Merkur in gewisser Hinsicht zu einem besonderen Planeten machen oder die Funktionsweise eines Geodynamos; von ausgewählten bekannten Missionen kann man hier lesen (Jupiter: Shoemaker-Levy 9) oder von solchen, die im historischen Kontext betrachtet bemerkenswert sind (Die Venus: heißes Ziel im Kalten Krieg); Allgemeines oder Spezielles aus Astronomie, Physik, Geologie, Technik u.v.m. – eben wirklich eine ganze Menge zusätzlicher Highlights, die den heimatlichen Weltraum überaus plastisch und lebendig gestalten.

An sich gibt es einige gute Bücher über die Erde und ihre Geschwister, wobei gerade in diesem Forschungsbereich ständig neue Erkenntnisse gewonnen werden. Es lohnt sich also, auf einen modernen, gut gemachten und mit möglichst jungen Forschungsergebnissen ausgestatteten Titel zurückzugreifen. Verantwortlich für diese Ergebnisse sind nicht zuletzt die zahlreichen Missionen, die seit den 1950 Jahren ins Sonnensystem gestartet sind und die Forschergemeinde stetig mit neuen Daten versorgen. Die mit fast 20 Seiten beeindruckend lange Liste dieser Missionen befindet sich im Anhang.

Wie im Vorwort zu lesen ist, wurden in diesem Buch die bis dato neuesten Daten und Erkenntnisse eingearbeitet, was das hier vorgestellte Bild unseres Sonnensystems sehr detailiert und modern erscheinen lässt. Beispielsweise erfährt man, dass die die großen Planeten, Jupiter und Saturn, nicht seit ihrer Entstehung auf ihren heutigen Bahnen ihre Runden drehen, sondern im Laufe ihrer Geschichte eine gemeinsame Wanderung zum Asteriodengürtel und zurück unternommen haben. Für die Entstehung des (Erden-)Mondes gibt es verschiedene Theorien, über die im 3. Kapitel (Erde und Mond) diskutiert wird. Ein schönes Beispiel für wissenschaftliches Arbeiten, bei dem alle Argumente auf den Tisch gelegt und Pro und Contra, Fakten und Unsicherheiten abgewägt werden. Sehr interessant sind auch die Gedanken zu bemannten Missionen zum Mars. Die Autoren beschreiben sehr eindrücklich, mit welchen Problemen die Astronauten konfrontiert würden, z.B. die erhöhte Strahlenbelastung durch die kosmische Strahlung.

Expedition zu fremden Welten – 20 Milliarden Kilometer durch das Sonnensystem ist ein tolles Buch zum Schmökern, aber auch zum Nachschlagen, mit vielen interessanten Informationen und gut verständlichen Texten zu Planeten, Monden, Asterioden und anderen Objekten unseres Sonnensystems. Die Aufmachung ist sehr ansprechend und übersichtlich, mit reichlich farbigem Grafik- und Bildmaterial, das mitunter sehr zur Veranschaulichung und zum Verständnis beiträgt. Geeignet ist es für alle, die Spaß und Interesse an unserem Heimatplaneten und dessen Nachbarschaft haben.

Copyright © 2018 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Das unbekannte Universum – Raum, Zeit und die moderne Kosmologie

Im Bann des Ozeans – Expeditionen in die Wunderwelt der Tiefe

Computer – Wie funktionieren Smartphone, Tablet + Co.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.