Monster. Rendezvous mit fünf Mördern

Der Autor stellt (sich) die Frage, wieso ausgerechnet Mörder in der modernen Gesellschaft Prominenten-Status genießen. Er stellt entsprechende Anwandlungen bei sich selbst fest und beschließt, fünf besonders grausame Killer sowie ihre ‚Fans‘ zu befragen … – Grundsätzlich interessante und informative Darstellung, die dennoch weitgehend ergebnisfrei endet und die selbstgestellte Frage nicht zufriedenstellend beantwortet – falls es überhaupt eine Antwort gibt.