Love Giant 1

Kasane Katsumoto
Love Giant 1

(sfbentry)
Ai no tetsujin, Japan, 2008
Tokyopop, Hamburg, 03/2010
TB, Manga, Erotik, Romance
ISBN 978-3-86719-860-8
Aus dem Japanischen von Yvonne Gerstheimer
Leseempfehlung: ab 16 Jahre!

www.tokyopop.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Kasane Katsumoto gehört zu den Mangaka, die in ihren Geschichten nicht die reine, romantische Liebe in den Vordergrund stellt, sondern es viel lieber handfest mag. Ihre Heldinnen sind der körperlichen Liebe nicht abgeneigt, auch wenn sie diese vielleicht zum ersten Mal erleben und erst ein wenig dazu genötigt werden müssen. Manchmal kann sie aber auch ein wenig anders als üblich sein, so wie in „Love Giant“ nachzulesen ist.

An Ogura ist kein Kind von Traurigkeit. Wie viele andere ihrer Mitschülerinnen hat sie bereits sexuelle Erfahrungen gesammelt. Anders als diese gibt sie sich aber nicht mit einem Jungen zufrieden, sondern flattert von einem zum anderen, als ob sie sich nicht binden wolle. Eines Tages trudelt eine Liebesbotschaft auf ihrem Handy ein, die eigentlich nicht an sie gerichtet ist. Sie stammt von Takeru Namba, einem Außenseiter, den Jungen und Mädchen aufgrund seiner immensen Größe fürchten. Sie nehmen einfach an, dass er so wild und brutal ist, wie er aussieht. Allerdings zeigen die Worte auf ihrem Handy ein ganz anderes Bild. Sie klingen zärtlich und innig, sanft und verlockend. Neugierig geworden wagt An den Schritt und beschließt, Takeru kennen zu lernen.

Tatsächlich ist dieser ganz anders, als gedacht, und schon bald entbrennt sie in tiefer Liebe zu ihm. Denn seine sanfte Zärtlichkeit und sein Beschützerinstinkt heilen sie von den Wunden, die andere geschlagen haben. Er will nicht über sie bestimmen, sondern sie vielmehr auf seinen Händen tragen und sie vor allem Unbill bewahren. Das macht ihn zu einem perfekten Partner und einem mehr als sinnlichen Liebhaber. In der Bonus-Geschichte nimmt Tsubaki einen Job in einem Büro an, um sich ein wenig Geld dazu zu verdienen. Der Chef ist ausgerechnet ein Jugendfreund, der anders als sie schon seinen Weg gemacht hat. Er zeigt sehr schnell, dass er an einer Wiederaufnahme ihrer Affäre interessiert ist. Aber will Tsubaki das noch, nachdem er sie schon einmal hat sitzen lassen?

In ihrer neuen erotischen Phantasie präsentiert Kasane Katsumoto erstmals einen jungen Mann, der nicht mit Drängen Sex fordert, sondern eher durch seine sanfte und unaufdringliche Art zum Ziel kommt. Er ist trotz seines Aussehens eine sanfte Seele, der Gewalt verabscheut und seine Liebe auf Händen trägt – ein weiteres Traumbild, das gerne aufgegriffen wird. Das stellt ihn ein wenig in Gegensatz zu den Typen, die die Künstlerin sonst immer auffährt, und die gerne die unschuldige Heldin notfalls mit ein wenig Gewalt zum Sex nötigen.

Damit bietet „Love Giant“ ein wenig Abwechslung zu dem üblichen Plot, auch wenn die Geschichte selbst wieder mit sehr vielen heißen Sex-Szenen garniert ist und am Ende in den üblichen Bahnen verläuft. Sowohl in der Haupt- als auch in der Bonus-Story schmilzt das ach so selbstbewusste und moderne Mädchen wieder dahin und spürt unbändige Lust, die sich natürlich erst danach in Liebe verwandelt. Wie immer ist der Manga ansprechend gezeichnet, aber das kann auch nicht darüber hinweg täuschen, dass er inhaltlich nur wenig aus der Masse der anderen Veröffentlichungen von Kasane Katsumoto heraus ragt „Love Giant“ bietet zwar anfangs ein wenig Abwechslung zu den sonst üblichen erotischen Phantasien der Mangaka, fällt aber letztendlich doch wieder in die üblichen Klischees und Handlungsmuster zurück.

Copyright © 2010 by Christel Scheja (CS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Comments

  1. In welcher Welt leben diese Autoren, die da foerdern: „In ihrer neuen erotischen Phantasie präsentiert Kasane Katsumoto erstmals einen jungen Mann, der nicht mit Drängen Sex fordert, sondern eher durch seine sanfte und unaufdringliche Art zum Ziel kommt.“

    Hahaha, soll dass heissen, wenn man klever genug ist jemanden total hinters Licht zu führen ist es nur Verführung und kein Betrug mehr? Das ich nicht lache!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.