Maka-Maka 1

maka-makaKishi Torajiro
Maka-Maka 1

Japan, 2003
Panini Comics, Planet Manga, Stuttgart, 04/2010
SC-Album mit Schutzumschlag, vollfarbiger Manga, Yuri/Smut, Erotik
ISBN 978-3-86607-949-6
Aus dem Japanischen von Burkhard Höfler
Leseempfehlung: Ab 16 Jahre!

www.paninicomics.de
http://ameblo.jp/orizarot/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Jun und Nene sind beste Freundinnen, die alles zusammen machen – und zwar wirklich alles. In zwölf Kapiteln wird der Alltag der beiden beschrieben, wobei die jungen Frauen die meiste Zeit zu zweit sind. Was in den ersten Kapiteln mit ein bisschen aneinander Rumfummeln beginnt, steigert sich in den weiteren Kapiteln bis hin zu heißem Sex. Nene hat zwar einen Freund und Jun sogar drei, weil sie sich nicht entscheiden kann, dies stört beide jedoch nicht im Geringsten. Für die Freundinnen gibt es immer einen Grund, miteinander zu schlafen, und sie probieren dabei auch alles Mögliche kichernd aus, z. B. werden während einer entspannenden Massage auch mal andere Regionen massiert, oder ein harmloses Telefonat endet mit Telefonsex.

Kishi Torajiro ist der Autor von „Maka-Maka“, das 2003 in Japan veröffentlicht wurde. Er hat u. a. auch die Mangas „Mars no Kiss“, „Bloody Mary“ und „Speed Master“ geschrieben. Er erklärt am Ende des ersten Kapitels, was mit dem Titel „Maka-Maka“ gemeint ist. Sex ist für die beiden Protagonistinnen kein Akt der Liebe sondern der Kommunikation. Wenn sich zwei Menschen gut verstehen, tun sie sich auch entsprechend etwas Gutes. Dies geschieht unabhängig vom Geschlecht oder einer festen Beziehung: Genau das bedeutet Freundin oder „Maka-Maka“.

Da in der Handlung kein Raum für eine ausführliche Vorstellung der Charaktere vorgesehen ist, stellt der Künstler Jun und Nene in kleinen Artikeln vor. Das Album wird aus gutem Grund in Folie eingeschweißt ausgeliefert. Das Cover vom Buch und das vom Schutzumschlag sind jeweils ein anderes, was eine sehr gute Idee ist. Bei den meisten Tankobons ist der Schutzumschlag in Farbe und das Buch mit demselben Motiv in Schwarz-Weiß. Am besten nimmt man den Schutzumschlag ab und schaut sich das ‚richtige’ Buchcover von beiden Seiten einmal an. Anhand dieser Bilder weiß man endgültig, worum es sich bei diesem Manga handelt. Die Zeichnungen sind durchgehend in Farbe, dabei meist in einem typischen Comicstil gehalten. Durch das Album-Format wirkt der Strich etwas grob. Bei den Nacktszenen wird der Körper sehr detailliert ausgearbeitet, wobei die Rundungen der Figuren authentisch sind, der Körper Lichtreflexe wirft, Schattierungen vorhanden und sogar manchmal kleine Fettpölsterchen zu sehen sind.

Der Manga mag für Frauen geeignet sein, die gerade in ihrer Coming Out-Phase stecken oder lange eine lesbische Beziehung unterhalten. Die Hauptzielgruppe ist allerdings das männliche Publikum, denn „Maka-Maka“ tendiert in Richtung hentai und antwortet auf typische Männerphantasien, in denen es um Lesbenspielchen geht und kein ‚konkurrierender Liebhaber’ den Leser aussticht (was im Boys Love-Genre nicht anders ist, denn die Leserinnen tolerieren einen anderen Mann, nicht aber eine andere Frau an der Seite ihrer Lieblingsfigur).

Alle übrigen Lesergruppen, egal ob Junge oder Mädchen, die noch keinerlei sexuelle Erfahrungen haben, sollten lieber die Finger von diesem expliziten Album lassen, das auch einige Szenen enthält, die manchem als zu derb erscheinen könnten. Zudem werden Männer als totale Pfeifen im Bett dargestellt – aus der Sicht der enttäuschten Protagonistinnen -, was erklären soll, weshalb Frauen manchmal dem eigenen Geschlecht den Vorzug geben. In Folge wird Fremdgehen als völlig normale Aktivität gesehen. Die Konsequenzen, die damit jedoch verbunden sind, wie z. B den Partner zu verlieren oder von der Allgemeinheit als leichtes Mädchen beschimpft zu werden, werden nicht gezeigt. Es kann passieren, dass zu junge Menschen durch solche Geschichten ein völlig falsches Bild vermittelt bekommen.

Bei diesem Manga ist also nicht das Alter entscheidend, sondern der Reifegrad des Lesers. Es sollte jedoch trotzdem einmal darüber nachgedacht werden, ob die Altersempfehlung des Verlags von 16 Jahre nicht zu niedrig angelegt ist. Wer zwischen Realität und Fiktion zu trennen weiß, sich von dem Thema angesprochen fühlt, sexuell sehr aufgeschlossen ist oder ein paar Anregungen braucht, dem kann dieser Manga empfohlen werden. (2xPRT)

Copyright © 2010 by Rowena Weddehage (RW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

LAUFENDES BÜCHERPREISRÄTSEL
.
www.buchrezicenter.de veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon stellen werden, die richtig beantwortet werden müssen.
.
Die jeweiligen Gewinne werden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt, die wir namentlich unter die Rezension(en) als Gewinner bekanntgeben werden.
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Die Anzahl der Titel, die zur Verfügung stehen, findet man als Abkürzung in Klammern am Ende der jeweiligen Rezension! Also zum Beispiel: (3xPRT) = 3 Titel im Preispool!
.
Wer also einen der Gewinnpreistitel ergattern möchte, meldet sich am nächsten Werktag zwischen 18:00 und 18:15 unter 069-7306122. Bitte lest vorher aufmerksam die vorliegende(n) Rezension(en) des Preistitels durch, da alle Fragen, die gestellt werden, aus diesen zu beantworten sind. Bitte keine Anrufe vor oder nach diesem genannten Zeitraum und auch bitte keine anderen Telefonnummern benutzen, da sonst das Preisrätsel nicht problemlos vonstatten gehen kann. Wer zu diesem Zeitpunkt nicht durchkommt, versucht es bei einem anderen Preisrätsel einfach nochmal, da wir ja laufend solche hier veranstalten.
.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.