Nana 8

Ai Yazawa
Nana 8, Japan, 1999

EMA, Köln, 1. Auflage: 5/2006, Neuauflage: 1/2008
TB, Manga, Drama, Romance, 978-3-7704-6540-8, 192/500
Aus dem Japanischen von Christine Steinle

www.manganet.de
http://comics-news.shueisha.co.jp/common/nana/
www.s-nana.com/
www.ntv.co.jp/nana/
www.nana-movie.com/

Obwohl sie grundverschieden sind, haben sich Nana Ozaki und Nana Komachu, Hachi genannt, miteinander angefreundet. Die Tage des gemeinsamen Wohnens sind jedoch vorbei, denn Nana verbringt die meiste Zeit bei Ren. Sie wollen ihre Liebe genießen, denn früher oder später wird die Arbeit ihren Tribut fordern: Schon seit geraumer Weile ist Ren mit der Band Trapnest erfolgreich, und nun scheint auch Nanas Gruppe Blast den Durchbruch geschafft zu haben.

Hachi, die eine Affäre mit Takumi von Trapnest hatte, für den die Arbeit stets an erster Stelle kommt, fühlte sich von ihm vernachlässigt, und so dauerte es nicht lange, bis sie ihn für Nobu von Blast verließ. Hachi ahnt nicht, dass Nana ihren Kumpel, der sehr viel für Hachi empfindet, ermutigt hat. Sie verbringen eine kurze Zeit des Glücks miteinander.

Dann jedoch bricht Hachi zusammen. Die Ärztin bestätigt, dass Hachi schwanger ist.

Aber von wem? Ist Takumi oder Nobu der Vater? Takumi, der sich mit Hachi aussprechen will – trotz seines gleichgültigen Gehabes bedeutet sie ihm viel, sehr viel mehr vor allem, als er sich selber einzugestehen bereit ist -, ist zur rechten Zeit am rechten Ort, erkennt sogleich die Natur von Hachis Beschwerden und hilft, ohne zu zögern. Er benachrichtigt sogar Nana und Nobu, weil er weiß, dass Hachi beide jetzt braucht.

Nana ist wütend über diese Entwicklung. Angeblich hat Nobu immer ein Kondom benutzt, und er will zu diesem Zeitpunkt kein Kind. Also kann nur Takumi der Vater sein; er ist sogar bereit, Hachi zu heiraten und das Kind anzuerkennen, egal, vom wem es stammt. Wieder hat Takumi Nana jemanden, der ihr wichtig ist, weggenommen: nach Ren gehört ihm nun auch Hachi. Wird sich Hachi für Takumi und das Kind entscheiden – oder bei Nobu bleiben und das Kind abtreiben?

In diesem Band passiert sehr viel, und auch wenn die anderen Protagonisten einige Handlungsanteile haben, so konzentriert sich das Geschehen vor allem auf die beiden Nanas, Takumi und Nobu.

Für Hachi ist ein Herzenswunsch zum Greifen nah, denn sie träumte schon immer davon, eine Familie zu haben. Aber ist Takumi, der alle dadurch überrascht, dass er trotz der Affäre von Hachi und Nobu zu seiner Ex steht und sogar das Kind als sein eigenes aufziehen möchte, wirklich der richtige Ehemann für eine romantische, oft labile junge Frau? Kann Takumi, der sich meist als kühler Karrieremensch gibt, die Stütze sein, die Hachi braucht? Eine schwierige Entscheidung liegt vor ihr, die auch dadurch nicht einfacher wird, dass Nobu Hachi enttäuscht: Im Gegensatz zu ihm möchte sie das Kind behalten.

Nana ist frustriert. Nachdem sie Hachis Glück in die Hand hatte nehmen wollen und die Freundin mit Nobu erfolgreich verkuppeln konnte, mischt das ungeborene Kind die Karten neu. Während Yasu für Nanas Kummer Verständnis zeigt und ihr zuhört, reagiert Nobu heftig, da er sich von ihr benutzt fühlt. Wieso hängt Nana so sehr an Hachi? Ist da mehr zwischen den beiden jungen Frauen, als jeder auch nur ahnt? – Tatsächlich hat Hachi in Nana den edlen Ritter erkannt, nach dem sie sich stets sehnte, und wären sie nicht beide Frauen, wer weiß…

So bleibt die Handlung weiterhin spannend, obwohl es keine Action-Szenen oder Rätsel zu lösen gibt, denn die persönlichen Schicksale sind ergreifend und werden realistisch dargestellt. Man leidet und freut sich mit den beiden Nanas, was auch passiert, und nimmt Anteil an den Problemen, denen sie und ihre Freunde sich stellen müssen.

Das romantische Beziehungsdrama spricht vor allem Leserinnen ab 13 Jahren an, denen auch das Setting – Showbiz – gefällt. Die Charaktere tragen hippe Klamotten mit vielen Accessoires, haben Tattoos und Piercings wie noch immer viele Szene-Kids.

Zwar ist der Stil von Ai Yazawa etwas eigen, aber sehr detailreich, und er ergänzt die Handlung gelungen. (IS)

Titel bei Amazon.de
NANA 08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.