Naruto – Die Schriften des To

Masashi Kishimoto
Naruto – Die Schriften des To

Naruto – Hiden Rin-To Sho, Japan, 2005
Carlsen Manga, Hamburg, 2/2009
TB, Manga, Sekundärband, Fantasy, Action, Comedy
ISBN 9783551773500
Aus dem Japanischen von Nadja Stutterheim
8 Farbseiten
www.carlsenmanga.de
http://naruto.com/j/
www.tv-tokyo.co.jp/anime/naruto/
http://pierrot.jp/title/naruto/index.html
http://naruto.viz.com/
www.shonenjump.com/mangatitles/n/manga_n.php
www.cartoonnetwork.com/tv_shows/naruto/index.html
www.bandaicg.com/naruto/home.php

Eingefleischte Fans sind natürlich mit „Naruto“ bestens vertraut: Der Titelheld ist ein junger Ninja, der seine eigenen Schwächen meistern und sich immer wieder bewähren muss, um seinem Ziel, eines Tages ein großer Kämpfer zu sein, näher zu kommen. Leicht hat er es nicht, denn lange war er ein Außenseiter, da ein neunschwänziger Fuchsgeist in seinem Nabel versiegelt wurde und die Dorfbewohner die Macht dieses Wesens fürchteten. Inzwischen hat er Freunde gefunden – aber auch Feinde, die ihn und die anderen Ninjas regelmäßig herausfordern.

Nach rund 35 Bänden hat man kaum noch jedes Abenteuer in allen Details im Kopf oder erinnert sich an sämtliche Figuren und ihre Beziehungen zueinander. Um es den treuen Lesern einfacher zu machen, publizierte Carlsen drei Quellenbände, in denen die Protagonisten vorgestellt („Die Schriften des Rin“), Handlungsorte und Geheimnisse beschrieben („Die Schriften des Hyo“) und die speziellen Kampftechniken und Waffen erläutert werden – „Die Schriften des To“.

Im vorliegenden Band erfährt man, welche Besonderheiten jeden der Ninja-Kämpfer auszeichnen, welche Kampfkünste ein erfahrener Ninja zu beherrschen lernt u. v. m. Ergänzt wird mit einem Lexikon, Trivias, einigen Worten des Künstlers zur Serie und vor allem sehr vielen Bildern aus den Mangas und anderen Quellen, die die Erklärungen visualisieren und an wichtige Szenen erinnern.

Für Neulinge sind diese Hintergrund-Bücher weniger geeignet, da sie sich als Lexika verstehen und nur bedingt einen ersten Eindruck von der Serie vermitteln. Ist man auf „Naruto“ gerade erst neugierig geworden, empfiehlt es sich, in zwei oder drei der Mangas hinein zu schauen. Den Sammlern und Fans hingegen bieten die Quellenbände nicht nur einen umfassenden Überblick sondern auch viele interessante und ergänzende Informationen zur Serie und ihrem Schöpfer, die man den Mangas oder den Anime-Zeitschriften nicht entnehmen kann. Wer ein wenig hinter die Kulissen seiner Lieblings-Reihe blicken oder auch nur bestimmte Stichworte nachschlagen möchte, kann dies hier tun.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch, denn man bekommt über 300 reich illustrierte Seiten, inklusive einiger farbiger Abbildungen, für knapp 9 Euro. „Die Schriften des To“ lassen sich echte Fans gewiss nicht entgehen. (IS)

Titel bei Amazon.de:
Naruto: Die Schriften des To

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.