Professor Layton und seine lustigen Fälle 1

Naoki Sakura (Supervised by Level-5)
Professor Layton und seine lustigen Fälle 1

(sfbentry)
Layton Kyouju to Yukaina Jiken vol. 1, Japan, 2009
Tokyopop, Hamburg, 03/2011
TB, Manga, Rätsel-Krimi, Mystery, Comedy
ISBN 978-3-8420-0062-9
Aus dem Japanischen von Hirofumi Yamada
4 Farbseiten

www.tokyopop.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Professor Layton ist vielen als Figur eines Spiels für den Nintendo DS und Nintendo 3DS bekannt. Der englische Gentleman, der mit seinem Assistenten Luke Fälle löst, stellt die Spieler vor knifflige Rätsel, die es zu lösen gilt. Wie bei Nintendo üblich, beschränkt sich die Verwertungskette eines erfolgreichen Spiels nicht auf Handheld oder Konsole. Bücher, Filme und Mangas folgen, oft auch reales Spielzeug oder Serien.

Bei „Professor Layton“ ist es nicht anders. So kam in Japan 2009 ein Film mit dem Professor ins Kino, der in Deutschland jedoch erst 2010 und zudem lediglich im TV gezeigt wurde. Der vorliegende Manga ist sogar noch älter – das Original erschien 2008 in Japan, kommt aber erst jetzt in die deutschen Regale. Er enthält 14 Geschichten sowie 26 unterschiedlich schwere Rätsel und richtet sich dabei vornehmlich an junge Leser. Die Altersempfehlung auf dem Band beträgt dann auch 10+, während bei Amazon von 13 – 16 Jahre die Rede ist.

Vier Farbseiten stellen dem Leser die Personen sowie den Inhalt des Mangas vor, ehe die eigentlichen Geschichten beginnen. Diese sind von unterschiedlicher Länge. Sie sind recht einfach gezeichnet und eher simpel, angereichert mit sehr viel schlichtem Humor und unterbrochen von den Rätseln, die stets auf den folgenden Seiten aufgelöst werden. Wirklich sinnvoll in die Geschichte eingebunden sind diese Rätsel jedoch nicht immer, so dass man sich fragt, was das eigentlich soll. Auch haben sie nichts mit der Auflösung der Geschichten zu tun. Die Personen selbst agieren höchst tölpelhaft, auch Professor Layton. Das mag Kindern gefallen, aber die von Amazon angegebene Altersgrenze ist eindeutig zu hoch. Jeder über 12 Jahre wird sich nicht wirklich amüsieren.

Dies gilt auch für die Rätsel. Manche erfordern ein bisschen Grips, manche sind jedoch auch konstruiert, so dass man schon durch Zufall auf die Lösung kommen muss – einfach, weil nicht ganz klar ist, wie die Macher hier ticken. Wäre dies ein Adventure, wäre dies ein grober Fehler. Da aber die Rätsel nicht der Auflösung der Geschichten dienen, sondern aufgesetzt wirken, spielt das letztlich keine Rolle. Für Kinder, die am DS oder 3DS „Layton“ spielen, ist der Manga okay, der wirklich große Wurf ist dieses Buch aber nicht. Zu gekünstelt, zu sehr auf Humor gebürstet – das hätte deutlich besser sein können. Schade …

Copyright © 2011 by Gunter Arentzen (GA)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.