Restart

Shoko Hidaka
Restart

(sfbentry)
Japan, 2006
Carlsen Manga, Hamburg, 08/2010
TB, Manga, Boys Love, Romanze
ISBN 978-3-551-77797-3
Aus dem Japanischen von Ann Kimminich

www.carlsenmanga.com
http://www3.to/re-cycle

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Der Manga beinhaltet die in Episoden erzählte Liebes-Story von den beiden männlichen Models Tadashi und Aki – aber nicht nur.

„Restart“: Tadashi trifft Aki wieder, nachdem sie eine heiße Liebesnacht miteinander verbrachten. Leider herrscht Funkstille zwischen den beiden männlichen Models.

„Step“: Tadashi und Aki arbeiten für dieselbe Modelagentur. Während sich Aki vor Aufträgen kaum retten kann, fällt Tadashi in ein Loch voller Selbstmitleid, weil er eine Durststrecke zu überwinden hat. Er bekommt einfach keine Aufträge. Aki fürchtet, Tadashi wegen seines eigenen Erfolges zu verlieren.

„Clear“: Tadashi knabbert immer noch schwer an seiner scheinbaren Erfolglosigkeit. Aki und seine Agentin waschen ihm jedoch gehörig den Kopf. Plötzlich interessiert sich ein Label für den jungen Mann.

„Reverse“: Aki gesteht Tadashi, dass er seinetwegen mit dem Modeln angefangen hat, und sie erinnern sich an ihr erstes Treffen.

„Für dich“: Tomomi Kishida ist ein erfolgreicher Fotograf. Der niedliche, sehr hübsche Shunshuke wird sein Model und seine Muse.

„Es soll sich fügen“: Tatsumi liebte Shinozaki. Leider war er zu schüchtern, seine Liebe zu gestehen, und dann war es zu spät. Shinozaki starb. Nun begegnet er einem Mann, der seiner großen Liebe zum Verwechseln ähnlich sieht. Erstaunt stellt er fest, dass es sich bei Ryo um Shinozakis kleinen Bruder handelt. Die Emotionen kochen über, als die beiden jungen Männer einander näher kommen.

„Contact“: Aki befindet sich auf dem Weg zur Schule als ihn eine hübsche Frau anspricht. Sie möchte ihn für ihre Modelagentur unter Vertrag nehmen. Nur gut, dass der junge Mann von seinen drei Schwestern begleitet wird. Diese drängen ihn, das Angebot der Frau anzunehmen. In der Agentur trifft Aki zum ersten Mal auf Tadashi und verliebt sich sofort in das erfolgreiche Model.

Der Boys Love-Manga erzählt in erster Linie die Story um die beiden Models Aki und Tadashi. Sie wird aus mehreren Blickwinkeln beleuchtet, und so kommt jeder der Protagonisten zu Wort. Die Figuren wirken sehr plastisch und real. Alle haben ihre Marotten und kleinen Eitelkeiten. Anders als in vielen Boys Love-Mangas sind hier die weiblichen Wesen nicht zu hässlichen Marionetten verkommen, die nur dazu dienen zu zeigen, warum man(n) lieber Seinesgleichen sucht. Die Agenturchefin Noguchi war früher selber ein Model, und entsprechend hübsch wird sie dargestellt.

Die Liebesgeschichten wirken interessant und zeigen schöne Figuren, die sich körperlich näher kommen. Dabei verraten die Zeichnungen kaum etwas. Die Andeutungen sind sehr reizvoll und animieren gerade weibliche, aufgeschlossene Leserinnen, sich die Storys anzusehen. Die Phantasie ist eben immer noch das schönste Mittel, um sich den verschiedenen Konstellationen der Liebe zu nähern. Die Figuren agieren in ihren jeweiligen Rollen, wirken aber teilweise eher androgyn und sind nicht eindeutig in der Mann-Frau-Gruppierung zu sehen, wie sie gerne propagiert wird.

Junge Erwachsene ab 16 Jahre, die romantische Geschichten mögen und gerne einen Blick über den Tellerrand werfen möchten, werden sich diese Geschichten gerne zu Gemüte führen. Die ansprechenden Illustrationen sind allemal einen Blick in den Manga wert.

Copyright © 2012 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.