Take Over Zone 1

Masara Minase
Take Over Zone 1

(sfbentry)
Japan, 2009
Carlsen Manga. Hamburg, 05/2011
TB, Manga, Boys Love, Romantik, Sport
ISBN 978-3-551-74625-2
Aus dem Japanischen von Monika Klinger-Hammond
2 Farbseiten

www.carlsenmanga.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Masara Minase wurde an einem 16. Dezember in der Präfektur Iwate, Japan geboren. Seit 2003 publizierte sie zahlreiche Oneshots und Serien – ausschließlich im Genre Boys Love, darunter Titel wie „Empty Heart“, „Lover‟s Position“ und „Der beste Liebhaber“. „Take Over Zone“ ist noch nicht abgeschlossen; wenigstens ein zweiter Band soll noch folgen. Mizuki beeindruckt im Sport durch seine herausragenden Leistungen, so dass der Leichtathletik-Club auf ihn aufmerksam wird und ihn als Sprinter gewinnen möchte. Erst als ihn Konno beim Laufen schlägt und Mizuki klar wird, dass er durch seine Pause nicht mehr in Form ist, zudem sein Ehrgeiz durch diese Niederlage erwachte, erklärt er sich bereit, am Training teilzunehmen.

Die anderen Schüler sind nicht dumm und bringen Konno und Mizuki, die beide ungern verlieren, immer wieder zusammen, so dass sie sich gegenseitig anspornen. Tatsächlich entdeckt Mizuki erneut die Freude am Laufen und will seine Kameraden beim anstehenden Wettbewerb nicht im Stich lassen. Doch dann zieht er sich ein Fieber zu. Hinzu kommt, dass vor zwei Jahren etwas geschah, das ihn noch immer belastet. Darum weiß er nicht, wie er reagieren soll, als Konno zu ihm sagt, dass er vielleicht in ihn verliebt sei …

„Take Over Zone“ zählt zwar zu den Boys Love-Serien, doch wollte die Künstlerin bei diesem Titel in erster Linie einen Sport-Manga erschaffen – und das ist ihr durchaus gelungen. In erster Linie geht es um die Vorbereitungen für einen Wettkampf, für den der Leichtathletik-Club einen starken Sprinter sucht. Die Mitglieder finden ihn, aber Mizuki hat seine Gründe, warum er sich nicht verpflichten möchte. Mit einigen Tricks können die anderen Schüler sein Interesse wecken, und schon bald will Mizuki sein Bestes geben und die Kameraden, die auf ihn zählen, nicht enttäuschen.

In diese Handlung eingebettet ist die sich entwickelnde Beziehung von Mizuki und Konno: Bewunderung, Rivalität, Kameradschaft, Freundschaft – und nun Liebe? Gemeinsam müssen sie die Vergangenheit bewältigen, um eine Zukunft zu haben. Mizukis Probleme sind zwar nicht ungewöhnlich, man kennt ähnliches aus anderen Reihen, aber in Kombination mit dem Thema ist sein Erlebnis und die daraus resultierende Reaktion leicht nachvollziehbar.

Mit einer humorigen Szene schließt der erste Band, der durchaus für sich stehen kann, aber durch die nette Story und die ansprechenden Zeichnungen dazu einlädt, auch die Fortsetzung zu kaufen, sobald sie vorliegt. Da es keine expliziten Szenen gibt, eignet sich der Titel auch für junge Leserinnen ab 14 Jahre, die das Genre kennen lernen wollen.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.