All Natural Girls

Bei Buch24.deMartin Krake
All Natural Girls

(sfbentry)

GOLIATH Hardcover (2010)
Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch
14 x 19 cm, 368 Seiten, 400 Fotos (vierfarbig)
ISBN-13 978-3-936709-40-7

https://www.goliathbooks.de
http://www.martinkrake.com/
http://www.martinkrake.at/

Beim Verlag GOLIATH erschien 2010 ein handlicher Bildband von Martin Krake. Auf mehr als dreihundertsechzig Seiten und vierhundert Fotos präsentiert der professionelle Aktfotograf fünfzehn ausgesuchte Modelle, bei insgesamt fünfunddreißig Shootings. Dabei legt Krake wert auf die Natürlichkeit seiner Modelle, die weitgehend Kaffeenamen tragen.

Adriana, Angela, Carina, Denise, Elena, Fabienne, Jenni, Leslie, Leanna, Mirjana, Monika, Nicola, Nikita, Stella und Stefanie überzeugen auf den Bildern vor allem durch ihren schlanken und dennoch weiblichen Wuchs, der gänzlich ohne künstliche Hilfsmittel auskommt. Einzig ein dezentes Make-up und stellenweise spärliche Kleidungsstücke helfen beim Herausstellen der wichtigen Eigenschaften der Bilder. Die Natürlichkeit seiner Modelle ist Martin Krake sehr wichtig. So finden sich kleinere, sogenannte Schönheitsfehler, die bei großen und renommierten Zeitschriften mittels Bildbearbeitung entfernt werden. Doch tatsächlich zeigt Krake, dass Sommersprossen oder auch die ein oder andere – scheinbar – unvorteilhafte Pose durchaus ihren Reiz haben kann und Erotik versprüht. Der Leser muss sich nur vom Diktat der Hochglanzmagazine lösen und erkennen, was Schönheit wirklich bedeutet.

Der 1970 in Kassel geborene Fotograf wählte für seine Aufnahmen vor allem brünette und blonde Frauen aus. Einige der Damen erscheinen nur einmal im Buch, andere bis zu vier mal. Auch die den Modellen eingeräumte Seitenzahl variiert, lässt aber stets genug Raum und Zeit, um sich an dem Anblick zu erfreuen. Dabei stehen die fraulichen Rundungen zwar im Zentrum der Aufnahmen, dennoch bleibt stets ein mädchenhafter Charakter erhalten. Jung und knackig sind die Motive Krakes, ansprechend in Gestalt und Pose.

Trotz der Deutlichkeit im intimen Detail der Modelle, gleitet Martin Krake zu keinem Zeitpunkt in billige Pornografie ab. Der Künstler will erregen, ohne Anstoß zu üben. So finden sich die üblichen prickelnden Einstellungen mit leicht gespreizten Beinen neben eher selten vorkommenden oder unbekannten Posen. Krakes Akte sind Kunst, trotz ihrer offensichtlich auslösenden Geilheit.

Aber die Einstellungen und die Bilder zeigen mehr, als der gewöhnliche Leser auf den ersten Blick erwartet. Die Herkunft und Vorlieben des Fotografen werden schnell deutlich, denn Krakes erste Gehversuche fanden in der Landschaftsfotografie statt. So treffen hier Natürlichkeit und Natur aufeinander, bildet der Künstler einen Kontrast zwischen Fleisch und Stein, lässt die Modelle vor ausgesuchten und spannenden Texturen posieren. Felsen, Kies, Wasser und Holz buhlen um die Gunst der holden Weiblichkeit und um die Blicke des Genießers. Wer sich nur auf nackte Haut konzentriert, dem entgehen die feinen Details und die hervorragenden Arrangements.

Das Krake seinen Motiven mehrere Einstellungen und Kulissenwechsel gönnt sorgt dafür, dass ein und das selbe Modell eine gänzlich andere Wirkung erzielt. Es ist der Beweis, dass es keine ultimative Schönheit gibt. Als Beispiel mag die brünette Denise mit ihrem fein ausrasierten Schoß herhalten, die in „All Natural Girls“ drei Auftritte hat.

Zuerst wurde sie am Meer zwischen Felsen abgeschossen. Die leichte Rötung ihrer Haut, der sinnliche Blick und das Spiel mit dem kontrastreichen Sand lassen sie als dunkle und verträumte Venus erscheinen, die den Männern den Kopf verdreht. Denise vermittelt den Eindruck eines Märchens, wirkt wie eine fleischgewordene Göttin der Antike.

Bereits beim nächsten Shooting erzielt Denise eine ganz andere Wirkung. Noch immer am Strand – diesmal im Spiel mit einem leichten Seidentuch, und dem feinen, schlammigen Sand, wirkt sie mehr bürgerlich. In einigen Einstellungen wirkt ihr emporgestreckter Hintern dick, aber einladend, als würde er rufen „Nimm mich!“. Eben noch die Unnahbare, nun das geile Luder. Dieser Kontrast ist berauschend.

Und dann folgt die dritte Aufnahmesequenz. Diesmal abseits vom Strand, im Spiel mit Büschen und Gehölz. Nun ist Denise weder die Göttin, noch das Luder. Sie ist eine Frau die sich präsentiert und auf dem ersten Bild ihre prächtigen Brüste der Kamera und dem Blick anbietet, ohne dabei billig zu wirken. Sie ist jung, wild, hungrig – gleichzeitig unschuldig und verletzlich. Erneut hat sich die Bildsprache verändert. Ein Modell und drei gänzlich unterschiedliche Facetten – Martin Krake versteht sein Handwerk.

Das gilt auch für den Verlag. GOLIATH präsentiert ein kompaktes und sehr stabiles Hardcover. Es gibt ein mehrsprachiges Vorwort (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch). Die Informationen am Ende des Buch – über den Künstler – sind leider nur englisch.

Jede Fotoreihe im Buch wird mit dem Namen des Modells mit einer klassisch schlichten Seite eingeleitet, dazu ein kleiner englischer Spruch zu ihr. Leider fehlen die Seitenangaben zu den Frauen im Inhaltsverzeichnis. Zum schnellen Auffinden der Shootings ist das denkbar ungeeignet. Schade.

Als Bonus ist auf der letzten Seite des Buchs ein 3D-Bonus-Image enthalten. Es handelt sich um kleines Schmankerl, zu dessen Betrachtung allerdings eine entsprechende Brille notwendig ist. Das Bild an sich ist nett, aber ohne echten Zusammenhang zum Buch.

„All Natural Girls“ ist ein hervorragender Bildband, der vor allem durch die ansehnlichen Frauen und das Arrangement des Fotografen überzeugt. Keine Pornographie, sondern erotische Kunst die erregt. Klasse!

Copyright © 2010 by Günther Lietz

Bei Buch24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.