Die Verführung des Wikingers

Sandra Hill
Die Verführung des Wikingers
Die Wikinger 10

The Norse King’s Daughter, USA, 2011
Bastei Lübbe, Köln, 1. Auflage: 04/2014
TB, History, Romance, Erotik
ISBN 978-3-404-17016-6
Aus dem Amerikanischen von Ulrike Moreno
Titelgestaltung von Guter Punkt, München unter Verwendung von Motiven von razzledazzlestock, Hotdamnstock und thinkstock

www.luebbe.de
www.bastei.de
www.lesejury.de
www.sandrahill.net
www.guter-punkt.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Prinzessin Drifa ist stinksauer auf ihren Verlobten, den Wikinger Sidroc. Er gaukelte ihr die große Liebe vor, um sie dazu zu bewegen, ihn so schnell wie möglich zu heiraten. Dabei sieht er sie nur als Mittel zum Zweck, da er über kein Land und nur wenig Geld verfügt. In ihrer Wut haut sie ihm einen Krug über den Schädel. Als Sidroc nach Wochen aus dem Koma erwacht, ist Drifa fort, und er selbst macht sich so schnell wie möglich aus dem Staub.

Jahre später besucht Drifa Byzanz. Im Palast läuft ihr Sidroc über den Weg. Dieser will sich an der Frau rächen, die ihn so schmachvoll hat abblitzen lassen, und beginnt mit gezielter Taktik, ein gewagtes Spiel. Drifa selber ist immer noch verletzt, doch ihre Gefühle für den gutaussehenden Mann sind weiterhin vorhanden. So lässt sie sich auf sein verführerisches Hin und Her ein. Doch Drifa verbirgt ein riesiges Geheimnis vor dem Wikinger, der ihr von Tag zu Tag mehr ans Herz wächst. Ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was sie sich erhofft.

Sandra Hill weiß, was Frauen lesen möchten. Dazu verwendet sie die beliebten Zutaten, die historische Liebesromane ausmachen:
Sie kreiert attraktive Muskelmänner mit vielseitigen Fähigkeiten im sinnlich-erotischen Spiel der Verführung. Zudem entwirft sie starke, schöne Frauencharaktere, die sich nur zögerlich auf eine Verbindung einlassen. Dazu gibt es romantische, sehr sinnliche Liebesspiele, die bis ins kleinste Detail beschrieben werden. Ihre Protagonisten wirken dennoch glaubwürdig, und auch der Humor kommt ab und an zum Tragen.

Drifa ist dank ihres Vaters eine schöne, reiche und sehr unabhängige Frau, die das Gärtnern über alles liebt. Zudem verbirgt sie ein ungeheuerliches Geheimnis vor Sidroc. Dieser ist von seiner Fast-Verlobten noch immer fasziniert und findet, dass ihre Tonkrug-Attacke auf ihn völlig übertrieben war. Natürlich macht er sich etwas vor, wenn er behauptet, sich an ihr rächen zu wollen. Erfahrene Leserinnen des Genres erkennen schnell, das die Gefühle der beiden Menschen in Richtung Liebe steuern. Allerdings sind beide Charaktere zu verbohrt und auch stolz, um sich ihren Empfindungen zu stellen.

Zu der interessanten Liebesgeschichte werden abenteuerliche Elemente und Gefahren beigesteuert sowie verschiedene Protagonisten, die dazu dienen, die Story voranzubringen. Die Leibwächter der Prinzessin sind dabei ebenso wichtig wie eine neue Freundin, die Drifa zur Seite steht. Wer ähnlich geartete Romane liebt sollte sich auch die „Highlander“-Trilogie von Paula Quinn nicht entgehen lassen.

Wem die Geschichte von Laura Hill gefallen hat, dürfte sich auch für „Der Kuss des Wikingers“ interessieren. Dieses Buch ist bisher allerdings nur als E-Book erhältlich. Fans von historischen Liebesromanen kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Copyright © 2014 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.