Die Rückkehr der Königin

Alma Alexander
Die Rückkehr der Königin
Anghara 2

Changer of Days, New Zealand, 2002
Bastei Lübbe, Köln 1. Auflage: 04/2012
TB, Fantasy 20644
ISBN 978-3-404-20644-5
Aus dem Englischen von Edda Petri
Titelgestaltung von Guter Punkt, München unter Verwendung einer Illustration von Marta Dahlig, Warschau
Karte der Drei Königreiche von N. N.

www.luebbe.de
www.bastei.de
www.almaalexander.com
www.guter-punkt.de
http://dahlig.blogspot.com
http://blackeri.cgsociety.org
http://blackeri.devianart.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Anghara ist neun Jahre alt, als ihr Vater, der Rote Dynan, König von Roisian, bei einem Feldzug ums Leben kommt. Sif, ihr Halbbruder, führt die Krieger seines Vaters zum Sieg. Kurz darauf lässt er sich als neuer König feiern. Seine Halbschwester, die eigentliche Erbin des Thrones, wird daraufhin in aller Eile zur neuen Königin gekrönt. Um sie zu schützen, täuschen ihre Anhänger ihren Tod vor.

Anghara heißt nun Brynna und lebt bei ihrer Tante. Leider ist sie auch hier nicht lange sicher. Erneut ist sie gezwungen, die Flucht zu ergreifen. Endlich scheint sich ihr Schicksal zu wenden, als sie einer der sagenhaften Kheldrin begegnet. Diese Frau unterrichtet das Mädchen, ihre Gabe, das zweite Gesicht, zu verstehen und einzusetzen. Jahre später: Sif hat seine Untertanen fest im Würgegriff. Zauberei wird mit dem Tod bestraft. Anghara darf nicht länger zögern: Sie entwickelt einen Plan, um ihr Volk zu befreien und den Tyrannen vom Thron zu stoßen.

Der erste Teil, „Die verborgene Königin“, diente dazu, die Figuren in die Handlung einzubauen und ihnen ein Gesicht zu geben. Im Folgeband, „Die Rückkehr der Königin“, haben die einzelnen Charaktere Stellung bezogen und sind erwachsen geworden. Anghara ist nun nicht mehr das ängstliche kleine Mädchen aus dem ersten Teil. Dank ihrer Ausbildung und der Gabe, der Sicht reifte sie zu einer selbstbewussten, schönen jungen Frau, die intelligent agiert. Ihr einstiger Ziehbruder Kieran steht ihr dabei treu zur Seite. Den Lesern wird schnell klar, dass dieser mehr für die junge Frau empfindet.

Sif, ihr Halbbruder, der ihr nach dem Leben trachtet, wird als zerrissene Persönlichkeit gezeigt, die sich zwischen Gut und Böse bewegt. Seine Machtbesessenheit, die Anghara einst den Thron kostete und zur Flucht zwang, wird ihm zum Verhängnis. Blind für die Leiden seines Volkes versucht er, durch immer neue Eroberungen noch mehr Macht zu gewinnen. Taktik und Klugheit sowie große Weitsicht werden dringend gebraucht, um den Tyrannen zu besiegen. Anghara gelingt es, vor allem dank Kieran, getreue Gefolgsleute um sich zu scharen, die für die junge Frau in den Tod gehen würden.

Die flüssige Erzählweise der Autorin verurteilt nicht gnadenlos den Eroberer, sondern schildert diesen als Menschen mit all seinen Fehlern und Schwächen. Liebevoll festigt sie die Erscheinung ihrer Figuren. So wirken diese sehr lebendig und greifbar. Der Leser entwickelt Sympathie für die einzelnen Charaktere. Sogar Sif, der hier den bösen Part zugespielt bekommt, kann man bis zu einem gewissen Grad verstehen und seine Handlungen nachvollziehen. Wer Gemetzel und blutige Kriegsschauplätze bevorzugt, wird hier enttäuscht. Es gibt Kampfhandlungen, doch werden diese nur vereinzelt beschrieben. Diese Mischung aus familiären Konstellationen, geheimen Kräften und interessanten Schauplätzen machen auch den zweiten Teil, der zugleich den Abschlussband darstellt, zu einem Lesevergnügen.

Romantische Momente sind rar gesät, aber das spannende Abenteuer dürfte junge Frauen ab 16 Jahre durchaus in ihren Bann ziehen. Mit einem zufriedenstellenden Ende verabschiedet sich Alma Alexander von ihren Figuren.

Copyright © 2012 by Petra Weddehage (PW)
 
Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.