Drachenhaut

Frances G. Hill
Drachenhaut

(sfbentry)
ars edition
ISBN 978-3-7607-8453-3
Jugendbuch / Fantasy
Erschienen 2012
Umschlaggestaltung: Sandra Stefan unter Verwendung von Bildmaterial
von
www.fotolia.de: Gerd Wolf
Hardcover, 464 Seiten
Altersempfehlung ab 12 Jahren

www.arsedition.de
www.Frances-G-Hill.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Die Autorin:

Frances G. Hill wurde 1958 als Susanne Gerdom in Düsseldorf geboren, die sich hauptsächlich mit Fantasy und Science Fiction befasst. Nach abgeschlossener Lehre als Buchhändlerin befasste sie sich mit Pantomime und Clownerie und arbeitete mehrere Jahre als Schauspielerin und Regisseurin. Sie betrieb mit Freunden einige Jahre ein Kellertheater bevor sie sich dem Schreiben widmete. Seit 2000 ist sie freiberufliche Autorin. Frances G. Hill alias Susanne Gerdom lebt heute in Düsseldorf.

Zum Inhalt:

Lilya, ein junges schüchternes Mädchen, lebt bei ihrem Großvater, dem großen Beg. Obwohl es ihr an nichts fehlt, führt sie ein einsames und trauriges Leben. Gehänselt wegen ihrer eigenartigen Hautschattierungen erfährt sie nur durch ihr Kindermädchen Ajja, mütterliche Liebe. Ihr Großvater hat aufgrund seiner Studien nicht viel Zeit für sie, aber ermöglicht ihr viel, denn materiell fehlt es ihr an nichts. So ist jeder neuer Tag wie der vorherige, bis sie in das seltsame Leben des Kronprinzen Massinissa tritt, welcher aufgrund einer seltsamen launischen Wette zwischen der Peri Banu, Fürstin der Feen und Herrscherin über das Volk der Djinns, und dem Naga, Gott der Schlangen und König der Drachen, eigenartig gekennzeichnet wurde.

Meine Meinung:

Frances. G. Hill ist mit Drachenhaut ein außergewöhnlich magisches Buch mit märchenhafter Atmosphäre für Groß und Klein gelungen. Der Leser wird in eine Welt und Zeit im Stil von Geschichten aus 1001 Nacht entführt. Der Buchtitel gibt den hauptsächlichen Handlungsbestandteil wieder. Dieses Buch, voll mit Magie und orientalischen Flair, gepaart mit einem dem Charakter der Story passenden Wortwahl, ist ein Zeitdieb. Ein Weglegen denkbar unmöglich. Die einzelnen Kapitel, für sich immer schlüssig, abgeschlossen, erzeugen eine gleichbleibende hohe Spannung. Szenenorte, wie zum Beispiel der Basar und die Wüstendorfer, wurden so lebendig und detailreich beschrieben, dass dem Leser ein hauch Orient um die Nase weht. Man kann die Atmosphäre regelrecht riechen und schmecken. Ein Buch, welches ein 4 D Kopfkino beim Lesen erzeugt. Auch die lustigen Dialoge erzeugten, zum Leidwesen meiner Umwelt, so einige Lacher bei mir.

Die Charaktere, insbesondere unsere Hauptprotagonistin Lilya, welche sich von einem kleinen schüchternen Mädchen in eine selbstbewusste junge und intelligente Frau entwickelte, wurden fantastisch und der Story entsprechend beschrieben. Aber auch die weiteren Haupt- und Nebenfiguren wurden entsprechend detailiert und lebendig gezeichnet. Beginnend beim Kronprinzen Massinissa über seinen Ziehvater, den Eunuchen Aspantaman bis hin zu den interessanten Wüstenbewohnern. Jede Figur erhielt ein genial beschriebenes Eigenleben. Somit gibt es keine Figur oder Lebewesen, keinen Ort,  dessen man zweifeln könnte.

Eine fantastisch magische Geschichte im einem magischen Schreibstil für junge und jung gebliebene fantasiebegeisterte Leser.

Copyright © 2012 by Walter Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.