Elfenfluch

Nancy Farmer
Elfenfluch

Troll-Serie 2
The Land of the Silver Apples, USA, 2007
Loewe Verlag, Bindlach, 1/2008
HC mit Schutzumschlag und Lesebändchen, Jugendbuch, Fantasy, 978-3-7855-5014-4, 492/1690
Aus dem Amerikanischen von Simone Wiemken
Umschlagillustration von Björn Wirtz

www.loewe-verlag.de
www.nancyfarmerwebsite.com
http://derwolpertinger.cgsociety.org/gallery/

Der Bardenlehrling Jack lebt mit seinen Eltern und seiner außergewöhnlich hübschen Schwester Lucy in einem kleinen Dorf und genießt (nach den Abenteuern in dem vorherigen Band „Drachenmeer“) ein friedliches und beschauliches Dasein – bis ein Zwischenfall zur Neufeuerzeremonie ungeahnte Ereignisse ins Rollen bringt, die nicht nur ihn aus seinem Leben und letztlich seiner Welt reißen.

Um seine von Elfen entführte Schwester Lucy zu retten, geht er zusammen mit dem ebenso talentierten wie hässlichen Mädchen Pega in die Welt des Schönen Scheins hinüber – nur um dort festzustellen, dass weder die Elfen noch die anderen Bewohner ihres Landes das sind, was sie vorgeben zu sein. Und das gleiche gilt für Lucy, die er nach langer Suche und mit der Hilfe machtvoller, aber teilweise auch skurriler und sonderbarer Verbündeten schließlich wieder findet. Die Rettungsaktion nimmt nicht den erwarteten, jedoch nichtsdestotrotz einen guten Ausgang.

Das Buch „Elfenfluch“ hat alles, was eine unterhaltsame Fantasy-Geschichte braucht: Spannung und Mystik, rätselhafte Wesen und Welten, die richtige Mischung aus Schrecken, Humor und Staunen und vor allem sehr schön gemachte Personen mit nachvollziehbaren Hintergründen und Motivationen sowie stimmungsvolle Beschreibungen von Landschaften, Orten und Geschehnissen.

Nancy Farmer gelingt es virtuos, die Legenden und Mythen Europas mit ihren Feenwesen, mit nordischer Mythologie und ganz ‚realer’ Geschichte zu verweben, so dass ein in sich schlüssiges und harmonisches Gesamtbild entsteht. Obwohl die Helden des Buches zumeist Kinder sind, ist „Elfenfluch“ sicherlich nicht nur ein Genuss für das jüngere Lesepublikum, sondern bietet aufgrund der interessanten Geschichte und des sehr angenehmen Schreibstils auch Erwachsenen einige Stunden unterhaltsamer Lektüre.

Es ist kein ‚High Fantasy’ mit epischen Schlachten und blutrünstigen Monstren, doch gerade weil der Fokus auf einer kleinen Schar abwechslungsreicher Helden liegt, die in der Geschichte genug Raum für ihre Entwicklung haben, fühlt man sich in dem Buch schnell zu Hause.

Nancy Farmer mag mit „Elfenfluch“ kein komplettes Neuland betreten, sondern weitgehend bei klassischen Motiven und Geschichten bleiben, doch tut sie dies auf eine gekonnte und wunderbare Weise, die das Buch sehr empfehlenswert macht. (BvdB)

Titel bei Amazon.de
Elfenfluch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.