Fables 09 – Wölfe

fables-09-wolfeBill Willingham
Fables 09 – Wölfe

Fables 48 – 51, Vertigo/DC, USA, 2006
Panini Comics, Stuttgart, 5/2009
PB mit Klappbroschur, vollfarbige Graphic Novel im Comicformat, Fantasy, Mystery
ISBN 9783866077706
Aus dem Amerikanischen von Gerlinde Althoff
Titelillustration von James Jean
Zeichnungen von Mark Buckingham, Shawn McManus, Steve Leialoha, Andrew Pepoy, Farbe von Daniel Vozzo und Lee Loughridge

www.paninicomics.de
www.billwillingham.com
www.jamesjean.com
http://lambiek.net/artists/b/buckingham_mark.htm
www.shawnmcmanus.net/
http://lambiek.net/artists/l/leialoha_steve.htm
www.pepoy.com/

Inzwischen ist schon der neunte Band der Reihe „Fables“ von Bill Willingham erschienen. Dort sind die Figuren aus Märchen, Fabeln und Sagen von einem so geheimnisvollen wie übermächtigen Feind aus ihren Reichen vertrieben worden und haben sich in eine Enklave am Rande von New York und auf einer abgeschiedenen Farm in der nahe gelegenen ländlichen Region zurückgezogen. Doch auch hier bekamen sie schon zu spüren, dass sie nicht ganz sicher sind, da der Angriff der Holzsoldaten große Lücken in ihre Reihen schlug. Aber Prince Charming möchte dem Feind zeigen, dass sich die Fables nicht alles gefallen lassen und plant mit seinen Vertrauten eine geheime Aktion. Bloß der Mann, der sie ausführen könnte, fehlt noch – aber der hat sich schon vor einigen Jahren in die Wildnis zurückgezogen und ist unauffindbar: Bigby Wolf. Nur er besitzt die Fähigkeit, sich mitten in das Herz des Imperiums zu schleichen und dort die Hütte des Schnitzers Gepetto aufzuspüren, der das ganze Unheil erst in die Welt gesetzt hat. Der Weg dorthin ist auch schon mit den bisher noch neutralen Wolkenreichen abgeklärt.

So schickt Prinz Charming denjenigen los, der ihn von allen Fables am leichtesten finden kann, auch wenn man diese Person erst unter Druck setzen muss. Man ist bereit, dem Panther Bagheera die Freiheit zu geben, wenn Mowgli, der ebenfalls ein Bruder der Wölfe ist, nach Bigby sucht und ihn wieder zurück bringt, auch wenn er eigentlich verbannt ist. So macht sich der Menschenjunge, den viele aus dem „Dschungelbuch“ kennen, auf die lange Reise. Es dauert nicht lange, da findet er eine Spur in Russland. Erst nachdem er eine Weile hin und her gereist ist, weil ihm verschiedene Menschen immer etwas anderes erzählt haben, erkennt er, dass er doch besser die Richtigen fragen sollte: die vierbeinigen Jäger der undurchdringlichen weiten Wälder. Doch diese halten nicht unbedingt viel von Menschen, und so fordert Mowgli den Anführer heraus, zu einem Kampf auf Leben und Tod… Doch wird ihn die Antwort wirklich zufrieden stellen können?

Von all dem ahnt Snow White nichts, da sie alle Hände voll hat, um ihre Rasselbande im Zaum zu halten. Die lebhaften Kinder beginnen, sich auf der Farm zu langweilen, doch bevor sie diese wirklich verlassen dürfen, müssen sie erst beweisen, dass sie es schaffen, einen Monat ohne Fliegen oder Verwandlung in Wölfe auszukommen – denn nur wenn sie über ihre Fähigkeiten Kontrolle haben, können sie sich wirklich unter Menschen bewegen…

Der Band „Wölfe“ schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte der Fables auf, denn zum einen beweist Prince Charming, dass er nicht nur gut aussieht und sich einschmeicheln kann, sondern dass er durchaus auch ein kluger Stratege ist, wie sich an der geheimen Mission von Bigby Wolf im Herzen der feindlichen Macht zeigt. Die Wolkenreiche sind auch ein weiteres Thema des Bandes, der beweist, dass es noch viel mehr magische Reiche gibt, die man bisher nicht kannte.

Eher liebenswert sind die Entwicklungen um Snow White und ihre lebhaften Kinder, die ganz offensichtlich mehr von ihrem Großvater und ihrer Tante als den eigenen Eltern geerbt haben. Und der Leser erfährt, dass es eigentlich nicht nur sechs sondern sieben Kinder sind und das letzte die ganze Zeit bei seinem Vater weilte. Neben den diesmal besonders phantasievollen und spannenden Abenteuern gibt es also auch einmal etwas Romantik, denn man kann sich einer Sache sicher sein – der Feind wird sich die Demütigung, die ihm widerfahren ist, nicht lange gefallen lassen. Und zu erfahren, wie er zurückschlägt macht Lust darauf, mehr zu lesen. Auch diesmal lebt die Graphic Novel vor allem von den bezaubernden Geschichten innerhalb der eigentlichen Handlung.

In „Wölfe“ geht es gleich auf mehreren Ebenen spannend mit den Fables weiter. Die Saga hält dabei zeichnerisch wie inhaltlich das hohe Niveau seiner Vorgänger und macht Lust auf mehr. Als besonderen Bonus gibt es diesmal Karten von den Enklaven der Fables in und nahe von New York, so dass man sich endlich einmal die Lage der einzelnen Örtlichkeiten zueinander vorstellen kann, was den Band umso interessanter macht. (CS)

Titel bei Amazon.de:
Fables 09 – Wölfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.