Feuer der Götter

Stefanie Simon
Feuer der Götter

Knaur
ISBN 978-3-426-51198-5
Belletristik / Fantasy
Erschienen: Februar 2013
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © Gettyimages / Burazin
Klappenbroschur, 432 Seiten

www.knaur.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Stefanie Simon wurde im Hunsrück geboren und studierte in Frankfurt am Main Kunst. Das Interesse an klassischen Sagen und Fantasiewelten brachte sie zum Schreiben. Heute lebt sie als Malerin und Schriftstellerin in Rheinland-Pfalz.

Das Buch:

Der Leser erfährt hier die Geschichte von einem Mädchen aus den Slums einer Stadt, dem Graben, und dem Leben eines auserwählten Waldmenschen. Die Autorin Stefanie Simon entführt uns in eine uns noch unbekannte Welt.

Naave ist das Mädchen aus den Slums. Ihre Herkunft ist ihr unbekannt und sie hält sich mit dem Verkauf von Fischen über Wasser. Das Leben im Graben prägt sie. Sie weiß um die tägliche Bemühungen ums überleben. Von daher ist es ihr größter Wunsch, ein Leben außerhalb des Grabens. Großen Groll hegt sie gegen die Feuerdämonen, da einer Dieser für den Tod ihrer Mutter verantwortlich ist. Als Naave mal wieder ihren Gott anbetet und ihm Opfergabe darbringt, stößt sie auf den Waldmenschen Royia. Royia ist ein Feuerdämon,  Auserwählter und ausgebildet für den Platz als einer der Götter um den Gott-Einen. Aber aufgrund einer Warnung, alles sei eine Lüge, flieht er. Naave fängt Royia, um ihn in den Palast zu bringen, denn es heißt, den Fänger erwartet für einen Feuerdämon eine stattliche Belohnung. In der Hoffnung auf ein besseres Leben schafft sie ihn zum Palast. Doch hier erlebt sie eine große Überraschung. Anstatt Belohnung muss sie mit ihrem ärgsten Feind die Flucht ergreifen und kommen einem Geheimnis auf die Spur, was es gilt, aufzulösen. Auf ihrer Flucht lernen sie sich näher kennen und lieben. Auch der Leser erfährt so einiges über diese unbekannte Welt mit ihren verschiedenen Völkern und Waldlebewesen, er taucht ein in eine Geschichte voller Spannung.

Die Autorin hat eine fantasievolle, schöne, aber auch eigenartige Welt mit Wald- und Stadtmenschen erschaffen. Auch wenn die Menschen unterschiedlich sind, bei der Verehrung  von Göttern gibt es für sie nur die vierzehn Götter mit dem Gott-Einen.
Naave lernen wir als aufmüpfige, ihrem schweren Lebensstand entsprechende freche und kämpferische Frau kennen. Royia als gejagter Feuerdämon ist eher der ruhende, geduldige  und besinnliche Pol. Auf ihrer Flucht lernen sie viel voneinander, insbesondere Naave, die anfänglich gerne mit dem Kopf durch die Wand will.

Stefanie Simon hat mit ihrem Schreibstil eine interessante und spannende Story erschaffen, welche den Leser und Fantasy-Fan in den Bann zieht und in die für uns doch fremde Welt eintauchen lässt. Lediglich die für meinen Begriff  teilweise etwas schwer aussprechbaren Namen hemmten manchmal ein bisschen den Lesefluss. Feuer der Götter ist in sich abgeschlossen. Da hier endlich einmal auf seitenweise Detailbeschreibungen verzichtet wurde, lässt diese Buch dem Leser einen fantastischen Spielraum für eigene Phantasien. Ein Fantasygenuss für Leser ab 12 Jahren.

Copyright © 2013 by Walter Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.