Fledermausland

Oliver Dierssen
Fledermausland

(sfbentry)
Heyne
Verlagsgruppe Random House
ISBN 978-3-453-26663-6
Fantasy
Erschienen 07.12.2009
Umschlaggestaltung: Nele Schütz Design, München
Klappenbroschur, 448 Seiten

www.heyne-magische-bestseller.de
www.oliver-dierssen.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zum Autor:

Oliver Dierssen wurde 1980 in Hannover geboren. Seit 2007 arbeitet er als Arzt in einer psychiatrischen Klinik. Er interessiert sich für das Kaufen und alphabetische Einsortieren von Büchern, gelegentliches stressfreies Reisen und uneingängige Rockmusik. Oliver Dierssen lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in einem denkmalgeschützten Backsteinhaus in Hannover.

Zum Buch:

“In diesem verfluchten Hannover wimmelt es nur so von Verrückten.” Von dieser Aussage des Protagonisten Sebastian Schätz kann sich der Leser des Buches „Fledermausland“ aus der Feder von Oliver Dierssen überzeugen. Hier trifft man allerdings nicht auf gewöhnliche Verrückte, sondern auf blutsaugende Fledermäuse, Vampire, Oger, Zwerge, Domowojs und viele weitere skurrile und sonderbare Gestalten. Sie alle verändern Sebastians Leben, das von dem Moment an, da sich eine Fledermaus in sein Schlafzimmer verirrt und er selbst sich bei der Jagd nach diesem Tier nackt im Rolladenkasten verhakt, eine sonderbare Wendung nimmt.

Eigentlich will Sebastian Schätz in Hannover ja nur studieren, vielleicht, demnächst,  irgendwann. Bis dahin möchte er das Leben genießen und vielleicht Kim, eine wirkliche Schönheit, erobern. Aber das scheint nicht so leicht, denn Kim will ihn nicht wirklich oder vielleicht doch? Jedenfalls hat man den Eindruck, dass etwas zwischen den beiden steht. Nach und nach kommt Sebastian dem Grund dafür auf die Spur und dabei entdeckt er Stück für Stück eine Welt, die sonderbarer nicht sein kann, eine Welt, die es eigentlich doch gar nicht geben dürfte.

Mit einem sympathisch, chaotischen Protagonisten und vielen verrückten Ideen schafft Oliver Dierssen hier einen Fantasy Roman bei dem häufige Lachattacken gesichert sind. Sebastian, genannt Basti, stolpert von einer merkwürdigen Situation in die nächste und fragt sich schon bald, ob sein plötzlich aufgetauchter neuer Mitbewohner Pjotr, der den Haushalt schmeißt und alles sauber hält, wirklich nur die eine, freundliche Seite hat. Als Pjotr dann plötzlich großes Interesse an Kim zu haben scheint ist klar: Sebastian muss etwas tun.

Bastis Abenteuer wird in der Ich-Perspektive geschildert. So fühlt der Leser sich selbst dieser Welt der merkwürdigsten Kreaturen verbunden und kann nichts anderes tun als Sebastians sonderbare Erlebnisse ganz nah an sich heranzulassen. Für Leser, die absurde Geschichten lieben und solche, die Fantasy einmal ganz anders erleben wollen, ist dieses Buch genau die richtige Lektüre. Oliver Dierssen ist mit „Fledermausland“ ein wahrhaft außergewöhnliches Debüt gelungen.

Copyright © 2011 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.