Gefangene der Dunkelheit

Karen Marie Moning
Gefangene der Dunkelheit

Ullstein Taschenbuch Verlag
Fantasy
ISBN: 978-3-5482-8084-4
ca. 432 Seiten
Übersetzt von Walther, Ursula

www.ullstein.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Klappentext:

Die junge Seherin MacKayla Lane, die sich in Dublin auf der Suche nach dem Mörder ihrer Schwester befindet, gerät in die Hände des gefährlichen Lord Master. Doch bevor der Herrscher über das Reich der Dunkelheit und seine Geschöpfe sie vollends in seinen Bann schlagen kann, wird Mac von ihren Freunden Dani und Barron gerettet. Vorerst in Sicherheit, erfährt sie, dass sich während ihrer Gefangenschaft Schreckliches ereignet hat: Die Barriere zwischen der Welt der Menschen und der der dunklen Mächte ist gefallen – und Macs Eltern sind in die Hände des Lord Master gefallen. Kann Mac sie retten und die Unseeligen in die Unterwelt zurückdrängen?

Zum Buch:

Die Aufmachung des Buches überzeugte auf den ersten Blick nicht wirklich, und auf den zweiten, nach dem Lesen des Buchesn auch nicht. Die Seiten sind sehr dünn und aus recht billigem Papier, der Covereinband ist äußerst stoß- und kratzeranfällig. Wer das Buch länger aufgeschlagen liegen lässt, muss unweigerlich mit Knicken im Einband rechnen. Außerdem sieht man auf dem Einband wirklich jeden Fingerabdruck. Das Coverbild überzeugt auch nicht, da es nicht besonders viel mit den Inhalten des Buches gemein hat und auf Romantik getrimmt ist, um den Nerv des Marktes zu treffen.

Der Inhalt …

hingegen macht die Aufmachung des Buches für mich locker wett. Die Geschichte setzte genau dort an, wo der letzte Band endet. Dies war gut für alle Fans der Serie, die diese kennen und sich gut die Gegebenheiten und Charaktere merken können. Für Neueinsteiger hingegen wirkte dies sehr abschreckend. Keine Einführung in Personen und Charaktere und die ersten 80 Seiten üblen Sex in allen Varianten, selbst für Fans an manchen Stellen schwer zu verdauen. Nachdem Mac ihre Sexsucht überstanden hat, geht sie wieder auf die Jagd nach dem Buch und gerät dabei in die für sie typischen Turbulenzen. Sie steht einmal wieder zwischen Barrons und V’lan, sie muss ihre Ehre vor den Sidhe-Seherinnen verteidigen und sie kann den Mörder ihrer Schwester aufs Neue nicht dingfest machen.

Zu den üblichen Schwierigkeiten die ihr bekannt sind, kommen neue hinzu: Die Grenzen zwischen ihrer und der Feenwelt sind gefallen, in der ganzen Welt wimmelt es von Seelie und Unseelie und die Weltbevölkerung wurde um 1/3 dezimiert. Hinzu kommen weltuntergangsähnliche Zustände: kein Strom, keine Kommunikationsmittel. Zu guter Letzt landet Mac in der unwirklichen Welt der Spiegel und trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Mein Fazit:

Die Geschichte des Buches verlagert sich immer mehr in die Welt der Feen und macht sie somit etwas unwirklicher, was das Buch aber nicht schlechter macht. Ich habe das Buch förmlich verschlungen und kann den nächsten Band fast gar nicht abwarten. Alles war sehr lebendig erzählt und man stand förmlich selbst zwischen den Fronten. Eine wirklich sehr ausgereifte und überdachte Fantasyreihe die jedem, der Fantasy mag zu empfehlen ist.

Allerdings warne ich Neueinsteiger davor, die Bücher nicht in der vorhergesehenen Reihenfolge zu lesen, da sowohl die Geschichte wie auch die Charaktere während der verschiedenen Bände eine Entwicklung durchmachen, die man nur in der entsprechenden Reihenfolge nachvollziehen kann. Ansonsten: Absloutes Suchtpotential!

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz (YR)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.