Herr der Masken

herr-der-maskenJane Johnson
Herr der Masken

Maskmaker, GB, 2010
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg, 12/2009
HC, Kinder-/Jugendbuch, Fantasy
ISBN 978-3-473-34781-0
Aus dem Englischen von Ilse Rothfuss
Titelillustrationen von David Wyatt
Autorenfoto von P. McEwan

www.ravensburger.de
www.janejohnson.eu
www.davidwyatt.com/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Bramstock scheint so zu sein, wie jede andere beliebige Kleinstadt in England. Doch der Schein trügt. Die Menschen werden von Traumgespinsten heimgesucht. In diesen erleben sie fürchterliche Dinge, die so real wirken, dass Traum und Wirklichkeit zu verschwimmen beginnen. Das Unheimlichste sind jedoch die Menschen, die verschwinden. Dabei sind auf der Liste der Verschwundenen alle Altersgruppen vertreten. Vom liebevollen Familienvater bis zum Kleinkind, das doch eben noch im Garten spielte. In dieser Stadt lebt auch Jamie Wave. Er streitet sich viel mit seiner Teenie-Schwester und hilft der depressiven Mutter, die ihr Unglück zu vergessen sucht, in dem sie sich ins Bett legt und träumt. Im Kunstunterricht kann Jamie glänzen. Dort entdeckt der Junge seine Begabung fürs Maskenmachen. Als er die Maske eines Tigers aufsetzt, erlebt er etwas Einzigartiges. Er wird selber zum Tiger und befindet sich irgendwo in den Weiten Afrikas, wo er für seine Tiger-Familie sorgt.

Die Kunstlehrerin Miss Lambert ahnt als Einzige, was Jamie erlebt hat, und lädt ihn ein, ihren Maskenladen zu besuchen. Nach anfänglichem Zögern fährt er zu ihr und gerät in das Abenteuer seines Lebens. Er allein kann das Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkelheit wieder herstellen. Dabei reist er mit Hilfe der Masken in verschiedene Zeitalter und erlebt Dinge, von denen er nicht zu träumen wagte. Jamie Waves Figur ist die eines Außenseiters. Die Mutter eine ‚Weiße’, der Vater ein ‚Farbiger’‚ da sind Sticheleien und Grausamkeiten der „beliebten, coolen Kids’ vorprogrammiert. Seine beste Freundin Jinny steht ihm treu zur Seite und verteidigt ihn. Dass Jinny Jamie sehr gern mag, wird dem interessierten Leser schnell klar. Miss Lambert, die Kunstlehrerin, entpuppt sich nach und nach als nicht ganz so nett und harmlos, wie sie sich gerne gibt.

Jane Johnson, die mit ihrer Trilogie „Das verborgene Königreich“ auf sich aufmerksam machte, erweckt mit ihrer lebendigen Erzählweise und der liebevollen Beschreibung der einzelnen Figuren die Handlung des Buches zum Leben. Wie ein Film laufen die Ereignisse vor dem geistigen Auge des Lesers ab. Wer magische Abenteuergeschichten liebt und dies auch gerne in Verbindung mit Kindern und Jugendlichen liest, wird hier so manche positive Überraschung erleben.

Das Cover ziert eine goldene Tigermaske, und auch die Schrift wird in goldenen Farben dargestellt. Die rot leuchtenden Augen der Tigermaske lassen das Objekt sehr lebendig erscheinen. Der Hintergrund wurde in verschiedenen Blautönen gehalten. Man erkennt Gebäude. Die Umrandung des Buches stellen Bäume, aus denen Masken herauswachsen, dar. Also: ein echter Blickfang. Wer Bücher wie „Belindas magische Bonbon-Bar“ von Brandon Mull mag, wird hier keine Enttäuschung erleben. Grundschul-Kinder und junge Erwachsene werden ihre Freude an diesem Band haben. Auf die weiteren Romane der Autorin darf die Leserschaft gespannt sein.

Copyright © 2010 by Petra Weddehage (PW)
 
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.