Im Zentaurenwald der Elben

Alfred Bekker
Im Zentaurenwald der Elben
Elbenkinder Bd. 5

(sfbentry)
Elbenkinder – Im Zentaurenwald der Elben 2010
Schneider Buch Verlegt durch die Egmont Verlagsgesellschaften mbH
ISBN 9783505125591
Jugendbuch Fantasie
Erschienen im Juli 2010
Umschlaggestaltung: hilden_design
Umfang 202 Seiten

www.schneiderbuch.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Das Buch „Im Zentaurenwald der Elben“ von Alfred Bekker aus dem SchneiderBuch-Verlag ist der fünfte Band der Reihe rund um die Elbenkinder. Diese Reihe soll sieben Bücher umfassen; fünf Bände sind bereits erschienen.

Zum Inhalt:

Die Elbenzwillinge Daron und Sarwen fliegen mit ihrem Riesenfledertier Rarax wilden Riesenfledertieren hinterher, um diese einzufangen und zu zähmen. Plötzlich verschwinden diese wilden Flugungeheuer in einem Wald. Daron und Sarwen sind neugierig und landen somit unweit dieser Landungsstelle. Mit dabei ist der Waffenmeister Thamandor mit seinen ruhmreichen Flammenspeeren. Sie befinden sich im Waldreich der Zentauren und werden plötzlich von Horden Waldgeister angegriffen und die ruhmreichen Flammenspeere werden fast vernichtet. Selbst vor dem Riesenfledertier Rarax machen die Geister nicht halt und schwächen das Tier derart, dass an eine Flucht nicht mehr zu denken ist. Verzweifelt suchen die Kinder nun nach der Heilpflanze.

Die Sinnlose als Stärkungs- und Heilungsmittel für Rarax. Hierbei begegnen sie den Faunen und werden von Ihnen zum Schutz gegen die Waldgeister in einen geheimen Wald geführt. Dort zeigt sich allerdings ein weiteres Problem. Der Nebelbaum, ein riesenhafter Baum, Heiligtum und Zufluchtsort der Faune, denn auf seinen Ästen liegen die Dörfer der Faune, droht existenzielle Gefahr. Die Waldgeister versuchen ihn zu zerstören, denn es bilden sich schon Risse im Stamm und der Baum droht zu stürzen. Die Elbenkinder und die Faune sind verzweifelt, denn sie müssen irgendwie versuchen, die Waldgeister zu besänftigen um einer weiteren Zerstörung Einhalt zu gebieten.

Fazit:

Alfred Bekker hat in diesem Buch das Wort Spannung wieder groß geschrieben. Ideen- und abwechslungsreich, aber keinesfalls blutrünstig und brutal, präsentiert sich dieses Buch. Genau das Richtige für junge Fantasieleser. Die Länge der einzelnen Kapitel ist wie für junge Leser gemacht und da der Autor sich immer wieder neue Charakteren und Besonderheiten des Elbenreiches einfallen lässt, gegen die oder mit denen unsere Protagonisten klar kommen müssen, erzielen die detailreichen und facettenreichen Beschreibungen eine wahre Lust auf das Lesen und lässt einen in die Welt der Elbenkinder eintauchen.

Für einen Neueinsteiger dieser Buchreihe wird wie in den vorangegangenen Bänden auch, nochmals kurz auf die besonderen Eigenschaften der Elbenkinder eingegangen, aber ohne das dies als Wiederholung zu sehen ist. Meine Meinung zu der Reihe „Elbenkinder“: Eine fantasievolle und spannungsreiche Buchreihe nicht nur für unsere jungen Leser. Was erwartet uns in dem nächsten Buch? Welche Abenteuer dürfen unsere Elbenzwillinge dann wieder erleben? Lassen wir uns von Alfred Bekker überraschen.

Copyright © 2010 by Walter Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.