Lilith Parker und der Kuss des Todes

Janine Wilk
Lilith Parker und der Kuss des Todes
Band 2

(sfbentry)
Planet Girl Verlag
978-3-522-50254-2
Fantasy, Kinder & Jugend
Erschienen 2012
Umschlaggestaltung Christopher Gibbs
Umfang 400 Seiten

www.planet-girl-verlag.de
www.janine-wilk.de
www.lilithparker.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de (bisher Libri.de)

Autorenporträt

Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Mit Anfang zwanzig begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch und schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Janine Wilk lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von Heilbronn. (Quelle: Planet Girl)

Zum Buch

Lilith Parker hat entgegen aller Wahrscheinlichkeit den Kampf gegen den bösen Erzdämon gewinnen und ihn in das Schattenreich zurückschicken können. Leider musste sie hierzu ihren besten Freund Matt, einen Menschen, ins Vertrauen ziehen – was ein Verbrechen ist, für das ihr nun die Verbannung droht. Doch das ist nicht das einzige Problem mit dem Lilith zu kämpfen hat. In Bonesdale ereignet sich ein mysteriöser Mordfall nach dem anderen und alles weißt auf eine verrückt gewordene Banshee hin. Da Lilith leider die einzige Banshee im Dorf ist fällt der Verdacht sofort auf sie und Lilith ist nicht in der Lage ihn zu widerlegen. Die Verbannung durch den Rat der Vier scheint zum Greifen nah …

Fazit

Auch das zweite Abenteuer der Lilith Parker konnte mich in seinen Bann ziehen. Ein guter flüssiger Schreibstil und dreidimensionale Charaktere machten das Lesen zu einer wahren Freude. Auch verlief der Plot nicht linear, sondern nahm einige unerwartete Wendungen, auch wenn alte literarische Motive wie die Gier nach Macht verwendet wurden. Neue Charaktere vermochten es mehr Spannung in den Handlungsverlauf zu bringen und alte Charaktere sorgten dafür, dass man sich dennoch in der Geschichte heimisch fühlte. Besonders gefiel mir, dass die Autorin auch weitab von kitschiger Mädchenliteratur blieb und auf eine allzu schnulzige Liebesgeschichte verzichtete. Dafür packte sie viel Aktion und Elemente des Thrillers in die Story, ohne dabei so weit zu übertreiben, dass die Geschichte für junge Teenager nicht mehr zu lesen wäre. Da der letzte Teil mit einem Cliffhanger endet, bin ich gespannt, was der Leser in Band 3 zu erwarten hat. Hoffentlich eine Geschichte mit vielen herrlich schaurigen Monstern, die in ihren Grundzügen doch so menschlich waren.

Ein Roman, der nicht nur junge Leser, sondern auch Erwachsene begeistern kann.

Copyright © 2012 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de (bisher Libri.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.