Night World 01 – Engel der Verdammnis

night-world-01-engel-der-verdammnisLisa J. Smith
Night World 01 – Engel der Verdammnis

Night World – Dark Angel, USA, 1996
cbt-Verlag, München, 1. Auflage: 10/2009
TB, Jugendbuch, Urban Fantasy, Romance, Drama
ISBN 9783570306338
Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Titelgestaltung von HildenDesign, München unter Verwendung eines Motivs von Shutterstock
Autorenfoto von privat

www.cbt-jugendbuch.de
www.ljanesmith.net/
www.hildendesign.de
www.shutterstock.com

Die 17-jährige Schülerin Gillian hat sich damit abgefunden, eine graue Maus zu sein. Dennoch ist sie enttäuscht, wie schnell sie von ihrer Freundin Amy ‚abserviert’ wurde, kaum dass diese einen festen Freund hat. Als Gillian auf dem einsamen Heimweg das Weinen eines Kindes hört, verlässt sie die Straße und folgt der Stimme in den Wald hinein. Im Schnee rutscht sie aus und stürzt in den Fluss. Wie durch ein Wunder kann sie sich ans Ufer retten, aber die Unterkühlung hat ihr keinerlei Kraft gelassen. Plötzlich sieht Gillian ein strahlendes Licht, ein überirdisch schöner Junge, der sich Angel nennt, erscheint und fordert sie zur Umkehr auf. Es gelingt Gillian, ein Auto anzuhalten. Am Steuer sitzt ihr großer Schwarm David, der sie sogleich nach Hause bringt und sich rührend um sie kümmert. Nach und nach begreift Gillian, dass sie gestorben ist und ihr Schutzengel sie gerettet hat. Von nun an will Angel ihr helfen, dass sich ihr größter Wunsch erfüllt: David näher zu kommen.

Obwohl Gillian so manches seltsam vorkommt, befolgt sie Angels Ratschläge und spricht die Worte aus, die er ihr in den Mund legt. Plötzlich steht Gillian in ihrer Klasse im Mittelpunkt. Die graue Maus ist vergessen, jeder will mit ihr befreundet sein, die Jungen reißen sich um ihre Aufmerksamkeit. Auch David sieht Gillian jetzt mit anderen Augen an, aber er geht mit Tanya, die sich den Freund nicht so leicht ausspannen lässt. Natürlich weiß Angel auch eine Lösung für dieses Problem. Er enthüllt Gillian ein Geheimnis, das in ihrer Familie seit Generationen weiter vererbt wurde, und aus dem harmlosen Spaß wird bitterer Ernst, der auch David in Lebensgefahr bringt. Immer mehr bezweifelt Gillian, dass Angel wirklich ein Schutzengel ist. Aber was ist er dann? Und was hat er vor?

In der „Night World“-Serie sind in den USA bislang neun in sich abgeschlossene Romane erschienen; der zehnte ist für Frühjahr 2010 angekündigt. cbt hat – aus welchen Gründen auch immer – nicht die originale Reihenfolge übernommen, sondern vorerst den vierten, den achten und den fünften Band ins Programm genommen. Da nur der Hintergrund die Bücher verknüpft, wirkt sich diese Auswahl nicht nachteilig auf das Lesevergnügen aus. In „Engel der Verdammnis“ – der Originaltitel lautet treffender „Dark Angel“ – entdeckt ein junges Mädchen, dass die bekannte Welt weit mehr Geheimnisse bereit hält, als die Menschen auch nur ahnen, denn unter ihnen leben all die Kreaturen, die man als Fabelwesen abtut. Der kurze Tod hat nicht nur Gillians Augen für die Wahrheit geöffnet und neue Kräfte in ihr geweckt, sondern Angel ermöglicht, aus dem Zwischenreich zu ihr zu kommen. Zunächst erweist er sich als smarter Ratgeber, aber dann ereignen sich Dinge, die Gillian nicht mehr kontrollieren kann und die ihr Angst einjagen. In Folge bleibt ihr keine andere Wahl, als das Wagnis einzugehen, Angel mit ihren Vermutungen zu konfrontieren und ihn dazu zu bewegen, endlich die Wahrheit zu sagen.

Diese Geschichte spielt in einer typisch amerikanischen Kleinstadt. Hauptfiguren sind Teenager auf der Schwelle zum Erwachsenen, die sich noch ein oder zwei Jahre mit den üblichen Problemen arrangieren müssen, seien es Konflikte mit den Eltern, der Wunsch, nicht länger ein Außenseiter zu sein, sondern zu den ‚coolen’ und beliebten Kids zu gehören, einen Freund (Seelengefährten) zu haben usw. Für Gillian, mit der sich Leserinnen ab 13 Jahren leicht identifizieren können, werden all ihre Träume wahr, dank einer guten Portion Fantasy. Leider versäumt die Autorin, näher auf den Hintergrund ihrer magischen Welt einzugehen und man muss – zumindest für diesmal – mit vagen Andeutungen zufrieden sein. Zwar wird das Hauptproblem auf gefällige Weise gelöst, doch viele Fragen bleiben offen und wecken die Hoffnung auf eine Fortsetzung, die allerdings nicht kommen wird. Schade, denn die Geschichte verfügt über das Potenzial für ein Sequel. Was auf der einen Seite positiv ist – die in sich abgeschlossene Handlung – wird so zum Manko.

Trotzdem wird die Zielgruppe gut unterhalten, denn das Buch bietet alles, was sich das Fantasy begeisterte Publikum wünscht: eine sympathische Identifikationsfigur, einen geheimnisvollen und einen bodenständigen Traumtypen, die gängigen Schulintrigen, Romantik und Magie. Dazu ist die Story gar nicht mal so oberflächlich, denn die Autorin möchte schüchternen Mädchen darin bestärken, auch ohne einen Angel mutig zu sein, zwischen echten und falschen Freunden zu unterscheiden lernen und zu wissen, wo die Grenzen liegen und dass man Verantwortung für seine Taten übernehmen muss. Lisa J. Smith, die man bereits durch ihre Serie „Tagebuch eines Vampirs“ (in den USA fünf Bände, zwei weitere sind in Vorbereitung) kennt, bietet mit der „Night World“-Reihe spannendes und unterhaltsames Lesefutter für die Fans von Titeln wie „Bella und Edward“, „Vampire Academy“ und „Gegen das Sommerlicht“. Auch reifere Fantasy-Leser sollten ruhig einen Blick in die Programme der Jugendbuch-Verlage werfen, da man hier so manchen interessanten Roman finden kann, der an ein All Age-Publikum adressiert ist – wie auch die „Night World“-Bücher. (IS) (3xPRT)

Titel bei Amazon.de:
Night World 01 – Engel der Verdammnis

BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
.
www.buchrezicenter.de veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon* gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.
.
Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!
.
Die Gewinner der Preisrätseltitel:
.
1.Antje Schütte
2.Christa Sikau
3.Wiebke Schauer
.
Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.