Pech und Schwefel

Annette Eickert
Pech und Schwefel

NOEL-Verlag
ISBN 978-3-940209-54-2
Fantasyroman
1. Auflage Juni 2010
Covergestaltung: Gabriele Benz
Paperback, 249 Seiten

www.noel-verlag.net
www.autorin-annetteeickert.blogspot.com
www.fantasie-welt.com

Titel erhältlich bei amazon

Zur Autorin:

Annette Eickert wurde im Herbst 1978 in Worms am Rhein geboren. Auf die Mittlere Reife folgte zuerst eine erfolgreiche Ausbildung zur Arzthelferin, um schließlich nach reiflicher Überlegung eine Ausbildung zur Bürokauffrau zu absolvieren. Im Juni 2005, nach der ärztlichen Diagnose Multiple Sklerose, kam die Wendung in ihrem Leben. Inspiriert von vielen Fantasybüchern, erschuf sie ihre eigene Fantasywelt – und seitdem ist das Schreiben ihre größte Leidenschaft. Zurzeit tastet sie sich in den Bereich Thriller vor und ihr erstes Werk steht kurz vor der Beendigung.

Zum Buch:

Die Zwillingsbrüder und Söhne des Hohenpriesters, Ronor und Nomarac, verlieren ihre Eltern als es in den Straßen von Mayonta zu Aufständen kommt und das Chaos ausbricht. Ihr Elternhaus wird zerstört und niemand glaubt Ihnen, dass sie die Kinder des Hohenpriesters und somit aus reichem Hause sind. Bereits in ganz jungen Jahren müssen sie sich fortan alleine durchs Leben schlagen und das gestaltet sich weitaus schwieriger, als die Zwillinge sich das vorgestellt haben. So kommt es auch, dass sie zwar immer wieder nette Menschen kennen lernen, die ihnen helfen, aber auch auf Gestalten stoßen, die nichts Gutes mit den Jungen im Schilde führen.

Bei ihrer Wanderschaft landen sie zunächst bei einem stadtbekannten Dieb und seiner Bande. Aber dort lebt es sich gefährlich. Über einen Aufenthalt in Gefangenschaft landen die Jungen schließlich in einem Bordell. Dort ergeht es ihnen über viel Jahre nicht schlecht, da die Prostituierte Lieshshy ihre schützende Hand über sie hält und so ist auch der Zuhälter Yaenta den Zwillingen gegenüber durchaus freundlich gesinnt.

Einen schönen Abschluss findet die Reise der Raukarii Jungen in deren Begegnung mit Venarez, einem Fremden, der den Zwillingen hilft und eine Schlüsselfigur für ihre Zukunft wird. Der Weg dorthin jedoch ist gefahrvoll und schwierig. In einer fantastischen Welt beschreibt die Autorin Annette Eickert die Gefühle und Emotionen der Kinder auf eine so detaillierte Art und Weise, dass der Leser Ronor und Nomarac einfach lieb gewinnen muss. Wenngleich zu Beginn der Geschichte eine Vielzahl von Namen und Personen den Leser fast zu erschlagen drohen, so ist ein Bezug zur weiteren Handlung schnell hergestellt und nach kürzester Zeit fühlt der Leser sich im Buch angekommen.

Das Buch spielt zwar in einer Welt voller Fantasy und Magie, doch geht es vordergründig mehr um die Charaktere an sich und ihr Durchhaltevermögen, ihre Beziehung und Liebe zueinander. Eine Karte zu Beginn des Buches und ein Glossar am Ende runden das Leseerlebnis ab. Ein Buch für Leser, die auch vor realistisch beschriebenen Gewaltszenen nicht zurückschrecken. Ein wahres Feuerwerk an Emotionen, das sicherlich nicht für zartbesaitete Leser geeignet ist.

Copyright © 2010 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.