Plötzlich Fee – Winternacht

Julie Kagawa
Plötzlich Fee – Winternacht

(sfbentry)
The Iron Daughter (2010)
Heyne HC Verlag
ISBN 978-3-453-26722-0
Liebe & Romantik, Kinder & Jugend, Fantasy
Erschienen 2011
Übersetzer: Charlotte Lungstrass
Umfang 496 Seiten

www.heyne-fliegt.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Autorenporträt

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten – nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky. (Quelle: Heyne HC)

Vorwort

“Plötzlich Fee – Winternacht” ist der zweite Band der Reihe, Vorgänger ist der Titel “Plötzlich Fee – Sommernacht” der im Mai 2011 erschien. Der dritte BAnd der Reihe mit dem Titel “Plötzlich Fee – Herbstnacht” erscheint im Januar 2012.

Zum Buch

Meghan Chase ist das Kind zweier Welten, halb Feenprinzessin und halb Mensch. Sie fühlt sich jedoch in keiner der beiden Welten wirklich zu Hause und scheint nirgendwo dazu zugehören. Das Feenvolk verachtet sie als Halbblut und auch die Menschen bemerken schnell, dass Meghan anders ist als sie. Nun ist Meghan eine Gefangene des Winterhofes, abgeschnitten von ihren Kräften und ihrer großen Liebe Ash, dem Winterprinzen. Ihren besten Freund Puck musste sie zurücklassen. Der Winterhof ist gefährlich für sie, die dunklen Feen spielen ihre Spiele mit ihr und versuchen andauernd sie aus der Reserve zu locken. Als sich dann auch noch Ash von ihr abzuwenden scheint und eine große Bedrohung über die beiden Feenreiche hereinbricht, stehen Meghans Gefühle Kopf und der Kampf ihres Lebens beginnt…

Fazit

Ein Buch, das sich jeder Kategorie entzieht. Hier waren viele Genre hervorragend miteinander verwoben, Liebe, Aktion und Fantasy gaben sich in diesem Band den großen Showdown. Besonders faszinierend fand ich die Rückgriffe auf Shakespeares Sommernachtstraum, sie sich im gesamten Buch wiederfanden.  Ich bangte schnell zusammen mit der doch noch sehr menschlichen Hauptprotagonistin um ihre große Liebe und um ihren besten Freund. Mehrmals zeriss mir dieser Band fast das Herz und fügte dann doch wieder alles vortrefflich zusammen. Der Schluss, ließ einen mit einem bitteren Nachgeschmack zurück und der Hoffnung, dass Meghan am Ende des dritten Bandes wieder mit ihren besten Freund Puck zusammentrifft.

Ein fantastisches, fantasievolles Buch, zum Träumen, Weinen und Mitfiebern, in einer verzauberten Welt voller fremdartiger Geschöpfe und sympathischen Hauptcharakteren.

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.