Queste

Angie Sage
Queste
Septimus Heap 4

Septimus Heap. Book Four: Queste, USA, 2008
Carl Hanser Verlag, München, 09/2008
HC mit Schutzumschlag
Jugendbuch, Fantasy
ISBN 978-3-446-23097-2
Aus dem Amerikanischen von Reiner Pfleiderer
Titelillustrationen von Mark Zug

www.hanser.de
www.septimusheap.de
www.angiesage.com/
www.markzug.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Septimus Heap ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes. Ergo verfügt er über magische Kräfte. Der schwarze Herrscher DomDaniel ist sein erklärter Erzfeind. Septimus Heap hat einen Lehrling. Olaf ist aber alles andere als zufrieden mit seiner Tätigkeit. Er meint, dass seine Talente nicht recht gewürdigt werden, und versucht mit allen Mitteln, sich einen Vorteil zu verschaffen, um sein Dasein zu verbessern. Eines Tages gelingt es ihm, den Ring vom Finger des toten DomDaniel zu ziehen. Dieser war einst ein gefährlicher Schwarzmagier und ist auch noch im Jenseits sehr mächtig. Durch seine Einflüsterungen schafft er es, den labilen Geist Olafs zu infiltrieren. Dieser agiert nun in seinem Sinn, obwohl er selber Herr der Lage zu sein glaubt. Ohne dass er es merkt, unterweist ihn der gerissene Magier.

Derweil versucht Septimus Heap alles, um seinen verschollenen Bruder Nicko wiederzufinden. Er vermutet, dass dieser durch ein Zeittor in die Vergangenheit gelangt ist. Unermüdlich liest er alte Bücher und wühlt sich durch staubtrockene Geschichten, um einen Hinweis zu erhalten, wie und wo er mit der Suche beginnen soll. Die Abenteuer um den Magier Septimus Heap gehen in die nächste Runde. Nach und nach bekommt der Leser einen guten Bezug zu den einzelnen Familienmitgliedern der Hauptperson. Der junge Zauberer muss erkennen, dass ihm trotz all seiner Macht nicht alles problemlos gelingt und es keine Schande ist, die Hilfe von Freunden anzunehmen, vor allem wenn sie so treu sind, wie die Gefährten von Septimus. Sein Gegenspieler DomDaniel schafft es, den Lehrling Olaf für sich zu gewinnen. Dieser wird die Geister, die er rief, nicht mehr los.

Wer die ersten Bücher nicht kennt, braucht eine Weile um sich in die Geschichte einzulesen. Einiges kann man sich zusammenreinem; wem das rechte Verständnis weiterhin fehlt, der sollte sich auch die vorherigen Bände zu Gemüte führen. Die wunderschönen Bleistiftzeichnungen von Mark Zug veredeln die einzelnen Kapitel und verleihen dem Buch eine einzigartige Atmosphäre. Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet. Hinzu kommt noch die altertümlich anmutende Umschlaggestaltung des Buches, die einen glauben lässt, man hielte ein kostbares Werk in den Händen. Dies und die spannende Story sind alles Gründe, um Septimus Heat auch weiterhin die Treue zu halten. Allen Leseratten, denen die Bücher der Autorin gefallen, sollten sich auch „Die Abenteuer der Armantia Spuk“ nicht entgehen lassen.

Copyright © 2010 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.