Termonia – Hüter der Seelen

Renate Doms
Hüter der Seelen
Termonia Band I

Knabe Verlag Weimar
ISBN: 9783940442413
Fantasie
Originalausgabe 2010-12-30
Illustrationen und Umschlag: Nadja Rümelin
Grafische Gestaltung: Angela Leyh, Nadja Rümelin
Taschenbuch, 321 Seiten

www.knabe-verlag.de
www.termonia.de

Titel erhältlich by Buch24.de
Titel erhältlich by Booklooker.de

Die Autorin:

Renate Doms, 1966 in Potsdam geboren, machte eine Ausbildung als Zerspanungsfacharbeiterin und 2000 eine Umschulung zur Bürokauffrau. Ihre ersten schriftstellerischen Gehversuche startete sie mit dem Kinderbuch: Die große Reise der kleinen Tiere. 2007 wurde sie durch den Knabe-Verlag mit ihren Wuddelwaldgeschichten als Mal- und Hörbuch entdeckt. Renate Doms schreibt Fantasy für Jugendliche und Junggebliebene, liebend gerne auch Märchen für unsere jüngsten Leseanfänger.

Das Buch:

Cathy, ein 15 jähriges junges Mädchen, lebt mit ihrer Mutter Susan in Watford. Ihr Vater kam bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz, als Cathy 1 Jahr alt war, ums Leben. Cathy wusste nichts über die Herkunft ihres Vaters. Dieser kam aus Termonia, einer anderen Welt. Diese wird von einem Tyrannen beherrscht und kann laut einer Prophezeiung nur von einem Kind der Liebe, welches aus beiden Welten stammt, von dieser Schreckensherrschaft befreit werden. Eines Abends, ein unnatürliches Unwetter zog auf,  wird Cathy durch eine in den Diensten des Tyrannen stehende Hexe namens Youla nach Termonia entführt. Cathy kommt diese Welt sehr unwirklich vor. Erst nachdem sie begreift, dass dies das Heimatland ihres verstorbenen Vaters ist und Youla sie langsam aufklärt, begreift sie allmählich, wo sie sich befindet und warum.

Ihre Mutter Susan sucht nach diesem Unwetter Cathy, findet allerdings nur noch eine leere Wohnung vor. Erst der Nachbar und bester Freund von ihrem verstorbenen Mann, Robert Dicks, erzählt ihr eine unglaubwürdige Geschichte und reist mit ihr nach Termonia. Dort gerät Susan allerdings ziemlich schnell in Gefangenschaft, während Cathy fliehen kann. Durch diese Flucht lernt Cathy ihren Onkel Milo und ihre weitere Verwandschaft kennen und vor allem auch lieben. In Termonia, wo trotz des Tyrannen mit seinen furchtlosen, aber Furcht einflössenden Gluraxkriegern, ein idyllisches und ruhiges Leben ohne technische Hilfsmittel, aber mit alltagserleichtender Zauberei stattfindet, spricht sich die Ankunft der „Auserwählten“ schnell herum.

Aber für Cathy gilt zurzeit nur eines: sie muss ihre Mutter aus den Klauen des Tyrannen befreien. Auch muss sie sich der schweren und für sie scheinbar unlösbaren Aufgabe als Auserwählte stellen. So begibt Cathy sich auf einen langen und beschwerlichen Weg. Mitsamt ihren begleitenden Freunden lernt Cathy die Welt Termonia mit ihren eigenartigen Geschöpfen immer besser kennen und auch lieben. Leider werden unsere Protagonisten vor immer schwierigere und kaum lösbare harte Aufgaben bzw. Probleme gestellt, die es gilt, gemeinsam zu lösen bis es zu einem grandiosen Showdown kommt.

Fazit:

Renate Doms entführt aufgrund ihres brillanten und fantastischen Schreibstils den Leser in die Welt Termonia. Dank ihres unbeschwerten und flotten Stils findet der Leser sich sehr schnell zurecht. Unsere Protagonisten sowie die eigenartige Tier und Pflanzenwelt Termonias wird dem Leser eindrucksvoll und farbig dargestellt. Mit ein klein wenig Fantasie gelingt es dem Leser sehr leicht, kopfkinomässig nach Termonia zu reisen. Schon im Prolog wird dem Leser klar gemacht, dass in diesem Buch von Anfang bis Ende Spannung besteht und vor allem auch bestehen bleibt. Die Autorin hat es verstanden, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Sehr gut gelungen ist der Autorin auch der immer wiederkehrende Szenenwechsel zwischen dem Schicksal der Mutter und der Tochter, da jede für sich eine eigene Bestimmung hat.

Was mich gefühlsmäßig ergriffen hat, waren die sehr gut beschriebenen Emotionen von Cathy. Sie durfte lachen und weinen, schreien und ruhig verweilen, eben ganz menschlich. Renate Doms hat aus ihr kein Supergirl gemacht, was dem Buch noch eine besondere Note gibt. Band I – Hüter der Seelen- ist zwar für sich abgeschlossen, aber aufgrund einiger Hinweise und Andeutungen auf den letzten Seiten wird dem Leser Band II schon schmackhaft gemacht. Ein Fantasielesegenuss für Jugendliche und darüber.

Copyright © 2010 by Walter Gasper

Titel erhältlich by Buch24.de
Titel erhältlich by Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.