Thondras Kinder – Die Zeit der Sieben

thondras-kinder-die-zeit-der-siebenAileen P. Roberts
Thondras Kinder – Die Zeit der Sieben

(sfbentry)
Goldmann/Fantasy
ISBN 9783442470570
Fantasy
Erschienen 2009
Umschlaggestaltung UNO Werbeagentur München
Umschlagfoto: Getty Images / Chris Strong
Karte: e-map-studio, Margret Prietzsch
Umfang 608 Seiten

www.goldmann-verlag.de
www.aileen-p-roberts.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zur Autorin:

Aileen P. Roberts ist das Pseudonym der Autorin Claudia Lössl.  Ihre Begeisterung für das Schreiben entdeckte sie vor einigen Jahren durch ihren Mann. Als dieser mit der Arbeit an einem Buch begann, beschloss sie, sich ebenfalls als Schriftstellerin zu versuchen. Seither hat sie bereits mehrere Romane im Eigenverlag veröffentlicht und sich eine große Fangemeinde aufgebaut. Sie lebt mit ihrem Mann in Süddeutschland.

Zum Buch:

Thondras Kinder- Die Zeit der Sieben ist der erste von zwei Bänden rund um die Kinder Thondras. Fünf Männer und zwei Frauen sind es, deren Schicksal seit fünftausend Jahren miteinander verbunden ist. Immer wieder werden sie in gewissen Zeitabständen wiedergeboren um die Welt vor dem Untergang zu retten, aber immer wieder sind sie in der Vergangenheit gescheitert, oft auch durch einen Verräter in den eigenen Reihen. Nun wartet die Welt auf eine neue Zeit der Sieben. So sind sowohl der Zauberer Brogan, ausgesendet von König Greedeon als auch die Soldaten König Scurrs, immer auf der Suche nach Kindern, die gut mit Schwertern umgehen können, denn sie könnten eines der Kinder Thondras sein. So sollen sie schon in jungen Jahren im Schwertkampf geschult werden. Ob sie tatsächlich ein Kind der Sieben sind, zeigt sich jedoch nur einmal in ihrem Leben und zwar am 17. Geburtstag. Berührt einer der Sieben dann ein magisches Schwert, so wird es leuchten und damit zeigen, dass dieses Kind eines der Sieben ist.

Auf einer seiner Reisen trifft Zauberer Brogan auf Ariac, ein Steppenkind. Bereits die Wahrsagerin der Steppenleute sagt Ariac voraus, dass sein Schicksal mit dem der Sieben verwoben ist und so ist es dann auch. Auf seiner weiteren Reise nimmt Brogan noch mehrere Kinder mit, um sie auf Camasann zu schulen, unter anderem auch die kleine Rijana. Leider kommt es jedoch zu einem Überfall durch die roten Schatten König Scurrs, die alle Kinder mit zu sich nehmen. Nur Rijana kann sich mit Ariacs Hilfe verstecken. Die Ausbildung bei Scurr ist anstrengend und grausam und die jungen Leute werden dort unter härtesten Bedingungen zu Soldaten ohne eigenen Willen ausgebildet. Ariac hat dort sehr zu leiden, aber er behält seinen eigenen Kopf. Auf Camasann ergeht es Rijana viel besser. Sie lernt neue Freunde kennen und nach und nach stellt sich heraus, dass fast alle Freunde Rijanas und letztlich auch sie selbst zu den Sieben gehören.

Nun müssen die Sieben aber zueinander finden und das ist leichter gesagt als getan, denn Ariac, der unter der großen Beeinflussung König Scurrs kämpft, ist in den Augen der Anderen ein Feind und so behandeln sie ihn auch. Nur Rijana steht zu ihm und begibt sich mit ihm auf eine abenteuerliche Reise durch das Land. Sie begegnen faszinierenden Menschen und fantastischen Wesen und haben zwischen Zeiten der Ruhe so manches Abenteuer zu bewältigen. So werden Sie sich auf ihrer Reise auch der Frage stellen müssen, ob das was gut scheint auch wirklich gut ist und das was böse scheint auch wirklich böse ist, oder ob gut und böse hier nicht miteinander verschwimmen. Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse teilen Ariac und Rijana dann schließlich mit Falkann, Broderick, Saliah, Tovion und Rudrinn und gemeinsam wollen sie weitere Schritte in die richtige Richtung wagen.

Thondras Kinder – Die Zeit der Sieben – ist der Einstieg in eine fantastische Geschichte. Trotz der über 600 Seiten bleibt das Buch durchgehend interessant, wenn auch nicht immer spannend. Manche Beschreibungen sind sehr umfangreich und hätten eventuell gekürzt werden können, sie wirken aber keinesfalls störend und beeinflussen das Lesevergnügen nicht.

Das Buch ist ein All-Age Fantasy Roman und wird dieser Tatsache vor allem auch aus sprachlicher Sicht gerecht. Reine Fantasy für Erwachsene darf der Leser hier nicht erwarten. Die Karte zu Beginn des Buches ist ein hilfreicher Begleiter bei der Reise, die Ariac gemeinsam mit Rijana unternimmt. Die Handlung wird zwar im zweiten Band fortgesetzt, der erste Band lässt die Leserschaft aber dennoch mit einer halbwegs abgeschlossen Handlung zufrieden zurück.

Ich habe jede Seite des Buches genossen.

Copyright © 2010 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.