Warhammer: Gotrek und Felix 09 – Angriff der Chaoshorden

angriff-der-chaoshordenNathan Long
Warhammer: Gotrek und Felix 09 – Angriff der Chaoshorden

Manslayer, USA, 2007
Piper Verlag, München, 5/2009
TB, Fantasy
ISBN 9783492291903
Aus dem Amerikanischen von Christian Jentzsch
Titelbild von Geoff Taylor

www.piper-fantasy.de
www.blacklibrary.com
http://nathanlong.livejournal.com

Aus dem einstigen Tabletop-Game „Warhammer“, das die Mechanik der Konfliktsimulationen mit Zinnfiguren von der Geschichte in die Fantasy holte, ist längst mehr geworden. Für ein Rollenspiel hat man die Hintergründe der Armeen ausgearbeitet, und zu diesen ist auch eine Unzahl von Romanen entstanden. Eine der erfolgreichsten und langlebigsten Serien ist die um Gotrik, den zwergischen Slayer, und seinen menschlichen Begleiter Felix, einem Barden, der Gotriks Abenteuer und Kämpfe unsterblich machen soll. Verfasst wurde sie ursprünglich von William King; seit zwei Bänden schreibt der ehemalige Drehbuchautor Nathan Long die Chronik weiter. Nach zahllosen Kämpfen im Süden ist es Gotrik und Felix gelungen, die Chaoshorden der Skaven zurück zu schlagen, und sie beschließen, sich eine Zeit der Ruhe zu gönnen und für eine Weile in ihre Heimat Nuln zurückzukehren, die sie fast zwei Jahrzehnte nicht mehr gesehen haben.

Doch die Hoffnung, ein wenig Frieden zu finden, ist illusorisch, denn sie treffen neben einigen Verwandten von Felix nicht nur den ehemaligen Freund und Kampfgefährten Malakai Makaisson wieder, sondern erleben auch hautnah mit, dass das Böse näher ist, als sie dachten. Ganz offensichtlich wird die Versorgung der Truppen, die Malakai mit seinem selbst konstruierten Luftschiff sicherstellen will, immer wieder von Unbekannten sabotiert. Und als dann auch noch Verwandte und Freunde durch die Machenschaften der Kultisten in Gefahr geraten, gibt es für die beiden kein Halten mehr. Doch diesmal ist einiges anders, da der Feind aus dem Verborgenen operiert und zunächst nicht fassbar ist. Da bietet ihnen Ulrika, eine ehemalige Geliebte von Felix, ihre und die Hilfe ihrer Herrin an. Doch sie ist selbst eine Schattenkreatur geworden – eine Vampirin. Können und dürfen die beiden erfahrenen Kämpfer ihr trauen? Oder aber laufen sie offenen Auges in eine Falle? Schließlich bleibt ihnen nichts anderes, als den gefährlichen Bund einzugehen, denn der Feind schläft nicht und schlägt mit unverhohlener Gewalt zu.

„Angriff der Chaoshorden“ setzt in erster Linie auf die Elemente, die das Spiel so beliebt machen. So stehen nicht die Charaktere und die Handlung im Vordergrund, sondern eine möglichst lebendige Schilderung von speziellen Figuren, Armeen und Waffen. Der Konflikt wird nicht sonderlich ausgearbeitet, auch die Protagonisten entsprechen eher Archetypen als echten Charakteren. Die Handlung verläuft sehr geradlinig und verzichtet auf all zu große Überraschungen. Sollte es zu langweilig werden, gibt es eben einen Kampf, und die Auflösung der Geheimnisse geht immer sehr schnell vonstatten.

Dennoch lässt sich die Geschichte gut lesen. Nathan Long schreibt flüssig und gefällig, weiß Action und Beschreibungen genau zu dosieren und an den richtigen Stellen einzusetzen. Es gibt Horror und Dramatik, ausgefeilte Kampfbeschreibungen aber auch immer wieder Humor. Damit entsteht zwar kein Meisterwerk, aber der neunte Band der Saga um „Gotrek und Felix“ dürfte allen Fans der „Warhammer“-Welt und heroischer Action-Fantasy gefallen, die keine Ansprüche an die Komplexität der Handlung oder Figuren stellen. (CS)

Titel bei Amazon.de:
Warhammer: Gotrek und Felix 09 – Angriff der Chaoshorden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.