Wolfgang Hohlbeins Fantasy Selection 2000

Wolfgang Hohlbein
WOLFGANG HOHLBEINS FANTASY SELECTION 2000

Weitbrecht (71745)
ISBN 9783522717458 (sfbentry)
Erschienen: 1999
Umfang: 252 Seiten
Genres: Fantasy

Wolfgang Hohlbeins zweite Ausgabe einer Selection mit phantastischen Kurzgeschichten hält, neben einer Reihe schon bekannterer Schriftsteller (Ziegler, Braem, Hohlbein), auch Stories unbekannter Autoren bereit. Um so erfreulicher, daß letztere durchaus mithalten können.
Glanzstück der Anthologie deutscher Autoren ist jedoch sicherlich Thomas Zieglers schwarzhumorige Geschichte von der untoten Oma, die ihr Rezept für den unsterblich machenden Kräutertee „um´ s Verrecken“ nicht herausrücken will und den Neffen stattdessen jede Nacht heimsucht.

Neben diesem Highlight überzeugen vor allem Robert P. Jäger mit einer wunderbar skurrilen Erzählung von gefährliche Frühstückseiern und Vincenzo Benestante mit der düsteren Geschichte eines rachsüchtigen Soziopathen an den Hebeln der Macht.

Der Rest der Anthologie ist leider eher mittelmäßig, teilweises sogar abgedroschen. Harald Braem erzählt die 10983665ste Variante einer Vampirgeschichte, der Herausgeber berichtet von einer weiteren Alternativwelt, die durch den Eingriff in die Vergangenheit zu unserer Realität wird (als könne man dem Thema nach John Brunners genialem Roman ZEITEN OHNE ZAHL noch neue Seiten abgewinnen, in dem die nordamerikanischem Indianer mit dem halben Kontinent in der Gegenwart nicht zufrieden waren und deshalb per Zeitreise eingriffen, um ganz Nordamerika zurückzugewinnen. Dabei erschaffen sie dann unsere Realität, in der die Indianer fast ausgerottet sind). Auch Dieter & Uschi Winklers Geschichte ist schon nach den ersten Seiten sehr vorhersehbar. Absolut peinlich ist Agnes P. Adams Elaborat, welches nicht einmal ansatzweise gruselig ist (das Wort originell sollte gar nicht erst erwähnt werden).

Schade! Wieder eine Chance vertan, dem deutschen Phantastikleser gute einheimische Autoren zu präsentieren, denn drei gute Geschichten sind leider zu wenig für diese Anthologie womit diese insgesamt nicht zu empfehlen ist.

Copyright (C) 2000 by Gunther Barnewald

Titel bei Amazon.de:
Fantasy Selection 2000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.