Zwergenkinder

Alfred Bekker
Zwergenkinder
Band 1 von 7: Die Magie der Zwerge

(sfbentry)
SchneiderBuch Verlag
Verlegt durch Egmont-Verlagsgesellschaften mbH
ISBN 978-3-505-12897-4
Jugendbuch / Fantasy
Erschienen Februar 2012
Umschlaggestaltung: Max Meinzold
Karte Zwischenland: Daniel Ernle
Hardcover, 215 Seiten
Altersempfehlung ab 10 Jahren

www.schneiderbuch.de
www.alfredbekker.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Ein tiefer Riss zwischen den Welten bedroht die Zwergenstadt Ara-Duun. Durch ihn kann die Kraft der Finsternis eindringen. Nur wenige wissen von dem Riss, denn er zieht sich durch die untersten, geheimsten Stockwerke der Stadt, die fast komplett unter dem Wüstensand liegt. Hier leben die Zwergenkinder Tomli, der Zauberlehrling, Arro, der Schmiedegeselle, und Olba, die in die Zukunft sehen kann. Um den Riss zu schließen und ihre Welt zu retten, müssen sie sieben Gegenstände finden. Darunter das magische Amulett des Ubrak. Doch dieses wurde gestohlen und an die bösartigen Wüsten-Orks verkauft…

Zum Buch:

Der Fährtensucher Lirandil (vielen Lesern bestimmt noch bekannt aus den Elbenkinderbüchern) muss drei Kinder finden, um die Gefahr für das Zwischenland abzuwehren: den Zauberlehrling Tomli, den Schmiedlehrling Arro und Olba, welche in die Zukunft sehen kann. Vor unseren Hauptprotagonisten steht eine schier unmögliche Aufgabe: sie sollen den Weltenriss finden und schließen, welcher durch ein gewagtes Experiment von ihrem Urururur?-großvater erzeugt wurde.

Um die Zwergenkinder zu finden, reist Lirandil mit seinem Schüler Olfalus quer durch die Wüste, durch das Land der nicht gut gesinnten Wüsten-Orks. In Ara-Dunn findet er mit Hilfe des Zaubermeisters Saradul das erste Zwergenkind, Tomli. Durch Tomlis Mithilfe wird Larandil der zwei anderen Auserwählten schnell fündig: alle drei Kinder tragen das Mahl des Ubarak auf der Stirn, welches durch eine Berührung Larandils sichtbar wird.

Diese drei Auserwählten haben nun eine schwere Aufgabe vor sich: um den Riss zu schließen, müssen sie zuerst sieben verschieden Gegenstände aufspüren.
In diesem Band suchen sie das Amulett des Ubarak, welches allerdings in den Händen der gefährlichen Wüsten-Orks ist.

Alfred Bekker schafft es wieder einmal, eine interessante Fantasiereihe zu präsentieren. Durch seinen genialen und leicht verständlichen Schreibstil zieht er wieder unsere jungen fantasiebegeisterten Leser in den Bann. Diese Story ist spannend und für junge Leser aufregend geschrieben. Keine Brutalität, sondern neugierig machende Ereignisse ziehen den Leser regelrecht in diese Geschichte, sodass ein Buchweglegen als fast unmögliche rscheint. Aufgrund der guten Kapitellängen und dem Großdruck ist dieses Buch auch für die weniger geübten Leser interessant. Der richtige Leseeinstieg für werdende Fantasybegeisterte Abenteurer ab 10 Jahren.

Copyright © 2012 by Walter Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.