Andere Tage, andere Augen

Die Erfindung eines Glases, das Licht bzw. Bilder aufzeichnen und wiedergeben kann, verändert die Welt; zu spät wird den einen bewusst, dass man sie überall und jederzeit bespitzeln kann, während die anderen genau diese Möglichkeit nutzen und bald missbrauchen … – Während die Idee mit ihren Konsequenzen vom Verfasser intensiv durchdacht und spannend dargestellt wird, bleibt die Story episodisch und leidet unter einer klischeelastigen Liebesgeschichte: ein gealterter SF-Klassiker.