Das Herz des Sternenbringers

Priska Lo Cascio
Das Herz des Sternenbringers

Thienemann
ISBN 978-3-522-20183-4
Jugendbuch / historischer Roman
Erschienen 19.03.2014
Umschlaggestaltung: bürosüd GmbH
Hardcover mit Schutzumschlag, 432 Seiten
Altersempfehlung ab 14 Jahren

www.thienemann.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

1972 in Bern geboren und aufgewachsen, war Priska Lo Cascio bereits in frühster Jugend fasziniert von Kulturen und Geschichten aus aller Welt. Nach der Ausbildung zur Reisefachfrau hat es sie mehrere Jahre lang auf die Britischen Inseln, nach Italien und in den Nahen Osten gezogen, bevor sie sesshaft wurde.
Seit 1998 lebt sie mit Ehemann und Sohn in Zürich und arbeitet hauptberuflich für einen Schweizer Reiseveranstalter. Wenn sie nicht gerade schreibt, stöbert sie oft und gerne durch herrlich verstaubte Geschichtsarchive oder versucht sich im Studium nicht ganz alltäglicher Sprachen.

Das Buch:

Die Handlung dieser Geschichte entführt die Leser in die Zeit um 1066/1067 und spielt sich über weite Strecken auf dem Gutshof Wertlyng an der Südküste des angelsächsischen Englands ab. Wertlyng wird von der jungen Alwynn betrieben, deren Bruder Wigstan, der Thane des Gutes, als Housecarl des Königs zumeist unterwegs ist und kaum Zeit für seine Ländereien hat. Wertlyng ist bei Alwynn in guten Händen und die Bevölkerung liebt ihre Herrin.

Aus der Normandie kommend verschlägt es den jungen Garred als Spion Herzog Wilhelms nach England. Zufällig landet er auf Wertlyng und wird dort wohlwollend aufgenommen. Schnell entflammen zwischen Alwynn und ihm erste Funken der Liebe, die aber ihre Zeit brauchen um sich zu entwickeln. Da ist es sicher nicht vorteilhaft, dass Alwynn mit einem alten Freund ihres Bruders, der sich als wahrer Widerling entpuppt, zwangsverheiratet wird und Garred ihr gegenüber mit der Wahrheit über seine Herkunft und seine Absichten nicht offen ist.

Priska Lo Cascio entfacht in ihrem Debütroman „Das Herz des Sternenbringers“ nicht nur ein Feuerwerk der Gefühle, sondern macht Geschichte liebens- und lesenswert. Dieses Buch ist als historischer Roman für Jugendliche konzipiert, kann aber durchaus auch von erwachsenen Lesern zur Hand genommen werden und wird dabei nicht enttäuschen. Die Autorin beschreibt sehr anschaulich das damalige Leben auf einem Gutshof und die damit verbundenen Ängste und Sorgen der Bewohner. Die politischen Ränkespiele der damaligen Zeit werden deutlich und der bevorstehende Krieg sorgt für Angst und Schrecken. Die Autorin vernachlässigt nichts, was zu einem solchen Roman dazugehört. Hier fließt Blut, es wird gehasst und geliebt, getötet und geheilt, vergewaltigt und gestohlen. Dabei gelingt es Priska Lo Cascio den Bogen nicht zu überspannen und das Buch eben Jugendbuch sein und bleiben zu lassen.

Das Buch ist wundervoll gestaltet und das Wort Sternenbringer im Titel bekommt auch für denjenigen, dem die Bedeutung nicht auf Anhieb klar ist, eine sehr anschauliche Beschreibung im Verlauf der Geschichte. Wer Geschichte hautnah erleben und dabei auf eine wundervolle Liebesgeschichte nicht verzichten möchte, dem sei dieses Buch hier empfohlen.

Copyright © 2014 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.